Süle-Schock in Augsburg: Diagnose ist da 

Süle-Schock in Augsburg: Diagnose ist da 

Bauarbeiten beginnen

Was machen die da? Das ändert sich nun in der Sendlinger Straße

+
Die Sendlinger Straße soll nun auch optisch zur Fußgängerzone werden.

In der Sendlinger Straße beginnen nun die Bauarbeiten, damit diese mehr und mehr zur kompletten Fußgängerzone wird. Daher werden nun Bäume gepflanzt und Sitzmöglichkeiten gebaut.

München - Sechs neue Bäume, zehn Gefäße mit Pflanzen, drumherum zahlreiche Sitzmöglichkeiten: So wird der circa 300 Meter lange Abschnitt der neuen Fußgängerzone in der Sendlinger Straße zwischen Hacken- und Herzog-Wilhelm-Straße gestaltet. Das soll zum Verweilen, Flanieren und Einkaufen einladen. Die Arbeiten haben nun begonnen.

Der Abschnitt greift das Konzept der bestehenden Fußgängerzone auf und wird nach dem Rückbau der Fahrbahn mit den typischen Gehwegplatten im Wechsel mit dunklen, ebenen Natursteinbändern realisiert. 

Diese Baustelle ist allerdings nicht die einzige in München. Es tut sich was in der Landeshauptstadt.

Im Abschnitt zwischen Singlspieler- und Schmidstraße ist vor der Asamkirche ein Belag aus Naturstein bis zur Mittelrinne vorgesehen, außerdem ein Trinkbrunnen auf Höhe der Hackenstraße. Das Baureferat möchte die Bau-Belastungen für alle Anlieger so gering und kurz wie möglich halten. Daher sollen die Hauptarbeiten in der Sendlinger Straße noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. 

Was machen die da? Das ändert sich nun in der Sendlinger Straße

Dieser Zeitplan erfordert neben einer ausgefeilten Logistik eine den verschiedenen Arbeitsschritten entsprechend angepasste Größe der einzelnen Baufelder.

Insgesamt soll die Fußgängerzone noch weiter wachsen, so der Plan. Diesbezüglich wurden nun erste Konzepte vorgestellt. 

In zwei räumlich getrennten Bauabschnitten wird nach dem – bereits in der übrigen Fußgängerzone erfolgreich angewandten – Prinzip der Wanderbaustellen jeweils parallel gearbeitet. Dadurch können Lieferanten und Rettungsdienste zielgerichtet vorankommen. 

Zugänge zu Geschäften, Gaststätten und Cafés, Büros und touristischen Zielen bleiben gewährleistet. Das Baureferat hat zusammen mit City-Partner München die Abläufe und Baufelder mit den betroffenen Gewerbetreibenden abgestimmt. 

ska

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung

Kommentare