Oberbürgermeister Ude kündigt Jahr der Entscheidungen an:

Was uns Münchnern 2011 bevorsteht

+
OB Christian Ude (Archivfoto) blickte am Dienstag in die Zukunft

München - 2011 wird für München ein Jahr der Entscheidungen. OB Christian Ude erklärte am Dienstag, was die Münchner aus dem Rathaus erwartet - dabei ging es unter anderem um Olympia, 2. Stammstrecke und 3. Startbahn.

Glück gehabt! Die Stadt musste heuer dank der überraschend schnellen wirtschaftlichen Erholung keine neuen Schulden machen. OB Christian Ude hofft zudem, dass auch im neuen Jahr anstatt einer eingeplanten Neuverschuldung von 280 Millionen Euro nun keine weiteren Kredite aufgenommen werden müssen. Grund: unerwartet hohe Steuereinnahmen. Am Dienstag erklärte Ude, was die Münchner im Jahr 2011 sonst noch aus dem Rathaus erwartet:

- Es wird ein Jahr der wichtigen Entscheidungen. Am 6. Juli wird das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Durban (Südafrika) entscheiden, ob München den Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2018 erhält. Schon am 10. Januar wird das Bewerbungsdokument, das Bid-Book, auf dem Marienplatz vorgestellt. Vom 28. Februar bis 4. März wird die „Evaluierungskommission“ des IOC München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee besuchen, um die Sportstätten zu besichtigen. Ude: „Wenn München den Zuschlag erhält, wird sofort im Anschluss daran das Organisationskomitee gegründet, das sich auf die Vorarbeiten der Olympiavorbereitungsgesellschaft stützen kann.“

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

- Falls München den Zuschlag für die Olympischen Winterspiele erhält, rechnet Ude mit einer raschen Finanzierung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke durch den Bund. Damit die Röhre bis Ende 2017 fertig wird, müsste noch 2011 mit dem Bau begonnen werden. Die Planfeststellungsverfahren laufen auf Hochtouren.

- Bei der dritten Startbahn am Flughafen rechnet Ude im zweiten Quartal mit dem Planfeststellungsbeschluss. Für Ude stellt sich hier die Frage: „Ist der Bedarf auch im Lichte künftiger Preisentwicklungen und Umweltauflagen nachweisbar?“ Auch die Frage, ob Stadt und Freistaat Finanzmittel dafür bereitstellen müssen, müsse noch geklärt werden.

- 2011 will die Stadt die planungsrechtlichen Weichen für den Bau von über 13 000 Wohnungen stellen.

- Auch der Ausbau der Kindestageseinrichtungen wird weiter betrieben: 2011 sollen 44 Millionen Euro investiert werden, um 200 neue Krippenplätze, 700 Kindergartenplätze und 300 Hortplätze zu schaffen. In die städtischen Schulen werden außerdem 156 Millionen Euro investiert.

- Die Stadtwerke wollen ihre Ausbauoffensive bei regenerativen Energien fortsetzen. Auch die Fernwärme wird weiter ausgebaut werden.

- Die MVG will im Herbst 2011 die neue Tram nach St. Emmeram in Betrieb nehmen, die unter der im Januar fertiggestellten Skulptur Mae West am Effnerplatz hindurchfahren soll.

Bilder vom Oktober: Hier wächst "Mae West" in die Höhe

Hier wächst "Mae West" in die Höhe

- Die Isar-Renaturierung wird nach zehn Jahren ihren Abschluss am Deutschen Museum finden. Das wird mit einem Bürgerfest im Juli gefeiert.

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare