Wasserpfeife verursacht Brand in Trudering

München - Vermutlich eine Wasserpfeife hat einen Brand in einer Scheune in Trudering ausgelöst. Der Schaden ist hoch.

Der seit mehreren Jahren leerstehende Scheunenbau mit Wohngebäuden wird von Jugendlichen sporadisch als Treffpunkt genutzt. Am Sonntag, 24. Oktober, gegen 16.15 Uhr, wurde ein Zeuge aufgrund von Rauchentwicklung auf einen Brand im Dach des Hauses aufmerksam. Er verständigte die Feuerwehr.

Durch den Brand wurde ein Großteil des Dachaufbaus und der darunter liegende Raum zerstört. Ermittlungen ergaben, dass der Brand im Dachgeschoss ausgebrochen war. Hier befanden sich unter anderem alte Matratzen sowie die Reste einer Wasserpfeife. Nach bisherigen Ermittlungen geh die Polizei davon aus, dass der Brand durch den unvorsichtigen Umgang mit einer Wasserpfeife verursacht worden ist. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare