Polizeieinsatz beendet

Herrenloses Gepäckstück: S-Bahnen hielten nicht an Hackerbrücke

München - Wer am Mittwochmorgen an der Hackerbrücke in eine S-Bahn ein- oder aussteigen wollte, muss sich Alternativen überlegen: Wegen eines Polizeieinsatzes konnte dort kein Zug halten.

Update von 8.40 Uhr: Wie die Bahn mitteilt, ist der Polizeieinsatz beendet. Die S-Bahnen halten nun wieder an der Hackerbrücke. Es kommt immer noch zu Verzögerungen von etwa 10 Minuten.

Das war die Erstmeldung

Das teilt die Bahn auf ihrer Homepage mit. Betroffen sind alle S-Bahn-Linien von der S1 bis zur S8 auf der Stammstrecke zwischen München-Ost und Pasing.

Das ist die Meldung: „Aufgrund eines Polizeieinsatzes verkehren derzeit alle S-Bahnen auf der Stammstrecke ohne Halt an der Hackerbrücke.“ Sobald es neue Informationen gibt, erfahren Sie das natürlich hier.

Ursache für den Polizeieinsatz soll ein herrenloses Gepäckstück sein, das an der S-Bahn-Station gefunden worden ist, wie muenchen.tv berichtet. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare