Massenschlägerei um Parkplatz

+
Die Polizei rückte mit sieben Streifenwagen an, um den Streit zu beenden

München - Vor einem Imbiss in der Nähe des Hauptbahnhofs ist es am Mittwochabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Ein Großaufgebot der Polizei musste anrücken, um den eskalierten Streit zu beenden.

Die Polizei rückte mit sieben Streifenwagen an, um den Streit zu beenden

Blaulicht, Lärm und jede Menge uniformierte Staatshüter: Gegen 17.45 Uhr hatten Augenzeugen die Polizei verständigt, weil zehn Personen vor einem Imbiss in der Paul-Heyse-Straße heftigstmiteinander stritten.
Der Grund - man glaubt es kaum -: erbitterter Streit um einen freien Parkplatz.
Die Beamten rückten mit sieben Streifenwagen an. Doch da waren bereits mehrere Fäuste geflogen.
Die Ordnungshüter brachten die Situation unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand und auch Schaden soll laut Polizei keiner entstanden sein.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare