Polizei findet Diebesgut

Wegen Zigarette: Streit zwischen Männern eskaliert

München - Ein Streit zwischen zwei betrunkenen Männern am Hauptbahnhof ist am Dienstmorgen so eskaliert, dass die Polizei eingreifen musste. Dabei fanden die Einsatzkräfte auch noch Diebesgut.

Laut Polizeiangaben ist der Streit zwischen den beiden betrunkenen Männern am Dienstagmorgen gegen 5.15 Uhr am Hauptbahnhof wegen einer Zigarette ausgebrochen. Ein 31-jähriger Rumäne hatte einen Glimmstengel von einem 23-Jährigen aus Großhadern gefordert. Diese hatte die Zigarette aber verweigert. Danach zog der Rumäne dem Mann die Mütze vom Kopf und wollte sie erst gegen fünf Euro wieder zurückgeben. Daraufhin entstand eine Rangelei zwischen den beiden Männern, der 31-Jährige schlug dem 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Beim Eintreffen der Bundespolizei war der Rumäne bereits sehr aggressiv. Nur unter Zwang konnte er zur Dienststelle mitgenommen werden. Dort schlug und trat er immer wieder um sich. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten ein gestohlenes Smartphone.

Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

lot

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare