1. tz
  2. München
  3. Stadt

Weiße Weihnachten in München und Umgebung? Neues Wetter-Modell für Dezember - Portal legt sich fest

Erstellt:

Kommentare

Wie wahrscheinlich ist „Weiße Weihnachten“ in München und Umgebung?
Wie wahrscheinlich ist „Weiße Weihnachten“ in München und Umgebung? Aktuell schaut es gut aus. © Screenshot Wetter.de

Drinnen schön warm - und draußen liegt zum Fest reichlich Schnee. Der Traum von weißen Weihnachten dürfte sich dieses Jahr erfüllen.

München - Schnee zu Weihnachten! Der Traum für viele Kinder (und Erwachsene) in Deutschland wird dieses Jahr wohl mal wieder Realität. Noch im November wird bereits der erste Schnee fallen. Schlittenfahren, Schneemannbauen, und aus dem kuscheligen Wohnzimmerfenster die gezuckerten Wälder und Wiesen beobachten - das soll dieses Jahr möglich sein.

Wettermodelle hatten bereits für den 20. November die ersten Flocken vorhergesagt. Damit wird es aber zunächst wohl nichts, denn der erste Schnee verzögert sich. Aktuell gibt es oft Hochdruckwetter und Hochnebel. Keinen Frost, sondern relativ milde, graue Novembertemperaturen. Aber der Frost und der Schnee kommen wohl in vielen Gebieten noch vor Weihnachten.

Wetter-News: Ende November schiebt sich ein Tiefdruckgebiet über Deutschland

Zwischen dem 22. und 24. November soll es so weit sein: Das Azorenhoch über dem Atlantik wird dann plötzlich stärker, der Jetstream wird davon abgedrängt und verändert seine Lage, und ein bis zwei Tiefdruckgebiete schieben sich über Deutschland. Über die Nordsee gelangt eiskalte Polarluft zu uns.

Die Folge, wie etwa TheWeatherChannel berichtet: Es schneit, und das wohl auch in tiefen Lagen. Wegen des warmen Bodens bleibt der erste Schnee zwar nicht liegen, aber weil es wahrscheinlich weiterschneien wird, bleibt uns das Weiß erhalten, und das bis zum 1. Advent. So sollen in den Nordausläufern der Gebirge zehn bis 15 Zentimeter Schnee liegen bleiben, in den Alpen selbst bis zu 50 Zentimeter.

Wetter in München: Nach dem 1. Advent soll es weiter schneien

Und nach dem 1. Advent? Schneit es wohl weiter. Wie die mittelfristigen Prognosen vorhergesagt hatten, können wir bis einschließlich dem 30. November mit Schnee rechnen. Eine geschlossene Schneedecke gibt es bis zum 1. Advent wohl erst ab 500 Metern geben. Danach könnte dies aber auch in tieferen Gebieten in Norddeutschland der Fall sein.

Weiße Weihnachten in München? Wettermodell sieht „sehr hohe“ Wahrscheinlichkeit

Auch danach kommt mehr Schnee, und das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Vor allem in Russland, den baltischen Ländern und Norwegen gibt es viel Schnee, aber auch am Mittelmeer, und eben auch in den Alpen. Im Dezember soll es kalt werden, die Chancen auf eine Schneedecke am 24. Dezember stehen deutlich besser als in den letzten Jahren. Laut Klimamodellen soll es der kälteste Dezember in den letzten zehn Jahren werden.

Auch wetter.de ist sich recht sicher, was eine mögliche weiße Weihnacht in Deutschland angeht. Vor allem was München und Oberbayern angeht. Laut Wetterkarte ist die Wahrscheinlichkeit „sehr hoch“ in dunkelbau eingezeichnet. Und das ausgerechnet über der Landeshauptstadt bis in den Süden zu den Alpen.

Dem Portal reicht ein „Blick auf den Alpenrand. Hier wird schon klar, dass es im Dezember für Schnee reichen dürfte. Denn die Temperaturen spielen ebenso wie die Niederschläge mit.“ Die Meteorologie-Seite legt sich fest: „Für eine Weiße Weihnacht dürfte es somit – nach den aktuellen Vorhersagen – reichen.“ (cg)

Auch interessant

Kommentare