29 Betriebe sind dabei

Weißwurstprüfung: Jetzt gilt's!

+
Landesinnungsmeister Georg Schlagbauer.

München - Nein, bloß keine Wurschtigkeit! Dienstagnachmittag veranstaltete die Münchner Metzgerinnung ihre Weißwurstprüfung. Auch vier OB-Kandidaten durften probieren.

29 Betriebe waren mit ihren Würsten angetreten. Fürs Probieren war nicht nur eine Fachjury zuständig, sondern auch vier der Münchner OB-Kandidaten. Passt ja: Schließlich geht’s auch bei der Kommunalwahl am 16. März um die Wurst. Und Josef Schmid (44, CSU) hat als Metzgersohn sowieso einen Zugang zum Thema. Er sagt: „Eine gute Weißwurst muss auch ohne Senf schmecken.“ Um die Gretchenfrage zu beantworten: Schmid schneidet die Weißwurst, genau wie FDP-Kollege Michael Mattar (60). Alexander Reissl (56) von der SPD, der in Vertretung des OB-Kandidaten Dieter Reiter (55) da war, ist dagegen überzeugter Zuzler. ­Tobias Ruff (37, ödp) entscheidet nach Lust und Laune. Die Ergebnisse der Weißwurstprüfung gibt’s Ende der Woche.

tz

auch interessant

Kommentare