51 283 eingebürgerte Ausländer leben in unserer Stadt

Wenn München zur Heimat wird

+
Ruhi Cavasoglu (72) - hier vor seinem Supermarkt - kam 1965 aus der Türkei nach Deutschland, 1996 ließ er sich einbürgern.

München - Es wird viel diskutiert über den Integrationswillen unserer ausländischen Mitbürger. Dabei geht völlig unter, dass Jahr für Jahr allein in München Hunderte sich nichts anderes wünschen, als endlich Deutsche zu werden.

Und das, obwohl sie dafür einen Hürdenlauf durch Ämter und Behörden auf sich nehmen müssen. Arbeits- und Sprachnachweis, acht Jahre Aufenthalt in Deutschland  und eine satte Gebühr - das sind die Hindernisse, die es zu überwinden gilt, ehe man einen Deutschen Pass in Händen halten darf.

2010 dürften sich darüber in München 2795 Menschen freuen. Damit leben nun insgesamt 51 283 eingebürgerte Ausländer in der Stadt. Zum Vergleich: In ganz Bayern wurden 2010 genau 12 021 Ausländer einbürgert, in der gesamten Republik 101 570. Die weiteren Fakten: Nachdem durch eine Änderung des Staatsangehörigkeits-Gesetzes die Einbürgerung im Jahr 2000 deutlich erleichtert wurde, gab’s im Jahr 2001 mit 4781 Neubürgern in München einen Rekord. Seitdem ist die Zahl deutlich gesunken. 2008 gab es beispielsweise nur 2074 Neubürger.

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Die größte Gruppe der Eingebürgerten kam in den vergangenen Jahren immer aus der Türkei. 2010 war das erstmals anders. Die Reihenfolge: Irak (373), Türkei (323), Afghanistan (265), Bulgarien (108), Ukraine (126), Bosnien-Herzegowina 104. Insgesamt kamen die 2795 Neubürger aus über 100 Staaten, 18 waren staatenlos, bei drei war die Staatsbürgerschaft vorher unklar.

Nach Kontinenten aufgeschlüsselt: Europa 1349 (davon 513 aus EU-Ländern), Afrika 317, Amerika 129, Asien 978, Australien und Ozeanien 1. Das Durchschnittalter der Eingebürgerten betrug 2010 31,4 Jahre, unter 20 waren davon 18,3 Prozent, über 60 Jahre alt waren nur 1,9 Prozent. Die im Jahr 2010 Eingebürgerten leben im Schnitt schon 13 Jahre in Deutschland, jeder 20. von ihnen ist sogar schon über 30 Jahre bei uns.

"Ich dachte nicht im Traum, dass ich bleibe"

Den 18. Januar 1965 wird Ruhi Cavasoglu (72) wohl nie vergessen. "An diesem Tag bin ich nach Deutschland gekommen." 26 war er damals und dachte nicht im Traum daran, dass  München und Deutschland einmal als seine Heimat werden könnten. Doch wie das Leben so spielt: Der Mann aus Trabzon, der wunderschönen türkischen Stadt am Schwarzen Meer, blieb erst einmal ein Jahr, hängte noch ein Jahr dran und dann noch eines… Die Geschäfte entwickelten sich gut, und heute besitzt er nicht nur einen gut sortierten Feinkost-Supermarkt in der Goethestraße, sondern auch noch einige andere Läden.

Seinen Einbürgerungsantrag stellte er schließlich 1996 - das war für Cavasoglu einfach ein logischer Schritt: "Ich lebe hier, bezahle meine Steuern, bin hier versichert..." Zum Beweis zieht er seinen Deutschen Personalausweis aus der Brieftasche und präsentiert ihn stolz. Natürlich sind inzwischen auch seine sieben Kinder Deutsche, obwohl sie alle noch in der Türkei geboren wurden. Und die 23 Enkel sowieso.

Über eine Rückkehr nach Trabzon denkt Cavasoglu heute gar nicht mehr nach. "Wenn ich möchte, kann ich ja jederzeit einen Monat in der Türkei verbringen", lacht er. Und was sagt die Familie in der Türkei dazu, dass er Deutscher geworden ist? "Ich hab' sie nicht gefragt", meint er diplomatisch. "Mein Herz schlägt ja weiter türkisch. Dass ich Deutscher bin, ist eine Entscheidung des Verstandes."

Stadtbezirk männlich weiblich gesamt
01 Altstadt – Lehel 215 236 451
02 Ludwigsvorstadt – Isarvorstadt 583 539 1122
03 Maxvorstadt 611 646 1257
04 Schwabing West 947 985 1932
05 Au – Haidhausen 666 733 1399
06 Sendling 605 611 1216
07 Sendling – Westpark 977 1030 2007
08 Schwanthalerhöhe 422 426 848
09 Neuhausen – Nymphenburg 1312 1359 2671
10 Moosach 1160 1085 2245
11 Milbertshofen – Am Hart 2051 1844 3895
12 Schwabing – Freimann 1283 1284 2567
13 Bogenhausen 1328 1478 2806
14 Berg am Laim 881 837 1718
15 Trudering – Riem 1224 1234 2458
16 Ramersdorf – Perlach 3154 3349 6503
17 Obergiesing – Fasangarten 887 899 1786
18 Untergiesing – Harlaching 650 665 1315
19 Forstenried – Fürstenried – Solln 1150 1271 2421
20 Hadern 1027 1099 2126
21 Pasing – Obermenzing 846 859 1705
22 Aubing – Lochhausen – Langwied 773 777 1550
23 Allach – Untermenzing 385 377 762
24 Feldmoching – Hasenbergl 1407 1366 2773
25 Laim 884 866 1750
Zusammen: 25 428 25 855 51 283

(Quelle: Statistisches Amt München)

WdP

Auch interessant

Kommentare