Tram rammt Auto - Feuerwehr muss Frau und Kind befreien

+

München - Beim Abbiegevorgang in die Wesendonkstraße hat eine 24-jährige Autofahrerin eine von hinten nahende Trambahn übersehen. Die Tram rammte das Auto. Die Fahrerin und die Tochter (14 Monate) mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Die Trambahn kollidiert in Höhe der Fahrertüre mit dem VW Sharan der 24 Jährigen. Im Auto befand sich ebenfalls die 14 Monate alte Tochter der Fahrerin. Die junge Mutter wurde durch den Aufprall mittelschwer verletzt. Sie konnte aus eigener Kraft ihr Auto nicht mehr verlassen und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Bei dem Kleinkind konnten an der Unfallstelle keine Verletzungen festgestellt werden.

Mutter und Tochter wurden zur weiteren medizinischen Untersuchung und Behandlung in eine München Klinik transportiert. Am Auto der Frau entstand Totalschaden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare