Geisterradler kracht in Fußgänger

München - Ein Geisterradler ist auf dem Radweg an der Landsberger Straße mit einem Fußgänger kollidiert. Beide Beteiligten mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.  

Am Donnerstag gegen 21.40 Uhr war ein 43-jähriger Radfahrer auf dem Radweg der Landsberger Straße stadtauswärts unterwegs. Er benutzte dabei verbotswidrig den südlichen Radweg, der nur für die Gegenrichtung freigegeben war. Nach seinen Angaben wollte er an der Einmündung zur Schrenkstraße diese bei Grün überqueren. Zur gleichen Zeit kam ein 86-jähriger Fußgänger von der Schrenkstraße und wollte über die Landsberger Straße laufen.

Dieser gab an, dass er ebenfalls Grün gehabt hätte und vom Gehweg aus den Radweg überqueren wollte. Der Radfahrer prallte frontal gegen den von links kommenden 86-Jährigen und beide stürzten. Beide wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus kamen.

Der Radfahrer hatte keinen Helm getragen. Es bedarf nun weiterer Ermittlungen, welcher von Beiden das Rotlicht missachtete.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare