Die Wetterprognose

12°C am Mittwoch - Wann es wieder kalt wird

+
Eine Gruppe junger Männer spielt am Samstag auf dem Nymphenburger Kanal Eishockey

München - Vorerst ist Schluss mit den Bibber-Temperaturen: Mitte der Woche wird es richtig mild. Ein Meteorologe erklärt, wann der Winter dann wieder anzieht.

Bibber-Temperaturen, Eis und Schnee: Was für ein Winterwochenende in München! Klirrend kalt war’s, perfekt für Winterfans. Doch damit ist jetzt erstmal Schluss: Ab Montag kommen Frühlingsfans auf ihre Kosten, denn die Temperaturen steigen Schritt für Schritt. Endlich wird’s wieder wärmer!

Nicht, dass die Münchner das bitterkalte Wetter nicht genossen hätten. Im Gegenteil: Ob zum Skifahrn in die Alpen, zum Eisstockschießen am Nymphenburger Kanal, Schlittschuhlaufen oder zum Rodeln am Monopteros – für viele galt: Hauptsache draußen und das Winterwetter ausnutzen!

Aber nach einer Woche Minustemperaturen freut sich so mancher wieder auf etwas Frühlingsstimmung – und die kommt, wie Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net weiß: „In der nächsten Woche kommt milde Luft vom Atlantik und durch diese klettern die Temperaturen nach oben.“

Besonders Mitte der Woche wird es frühlingshaft mild – bis zu zwölf Grad soll es am Mittwoch geben.

Aber: Das ist eigentlich viel zu warm für diese Jahreszeit: „Der Januar war im Vergleich zu den Vorjahren überdurchschnittlich mild. Eigentlich sind die Temperaturen viel zu warm dafür, dass wir gerade mitten in der Hochwinterphase sind“, sagt Wetterexperte Jung. Auch am Donnerstag und Freitag soll es mild bleiben.

Doch bevor jetzt alle Winterfans enttäuscht ihre Ski und Schlitten im Keller verstauen, gibt Dominik Jung Entwarnung. Spätestens am Sonntag soll’s wieder winterliche Temperaturen geben – von einem Grad und genügend Schnee ist die Rede. Wer weiß, vielleicht wird’s dann doch nochmal was mit dem nächsten Winterwochenende!

Wie die Temperaturen in der kommenden Woche genau aussehen, erfahren Sie hier in unserer Vorhersage.

Susa Hartung

Zum Ski-Special

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage
Reichlich Wasser trinken gilt im Winter genauso wie in den heißen Sommermonaten. Der Kreislauf braucht bei tiefen Temperaturen genauso viel Flüssigkeit wie bei höheren Temperaturen. © dpa
Tipps für kalte Tage
Kaffee wärmt zwar für kurze Zeit, verschlechtert aber auf lange Sicht die Durchblutung. Die Folge: man friert weiter. © dpa
Tipps für kalte Tage
Schnaps soll angeblich gegen die klirrende Kälte helfen - ein Irrglaube. Alkohol ist bei Minus-Temperaturen sogar gefährlich, weil er die Blutgefäße weitet. Wer getrunken hat, merkt oft nicht, dass der Körper auskühlt. © dpa
Tipps für kalte Tage
Mal abgesehen von den vielen giftigen Stoffen in Zigaretten, verengt das Rauchen auch die  Blutgefäße und lässt die Hauttemperatur sinken. Raucher frieren also schneller. © dpa
Tipps für kalte Tage
Rohkost ist gesund - in der kalten Jahreszeit kühlt sie den Körper allerdings aus. Wer es warm haben will, greift lieber zu Suppen und Eintöpfen . © dpa
Tipps für kalte Tage
Wichtig für die Körperwärme von innen ist Vitamin E. Es ist zum Beispiel in Vollkornprodukten, Nüssen, Weizen- und Maiskeimöl enthalten. Auch heiße Schokolade hilft. © dpa
Tipps für kalte Tage
Warm einpacken hilft Menschen zwar gegen die Kälte, Hunde sollten aber nur dann Kleidung tragen, wenn sie entweder sehr klein oder krank sind. © dpa
Tipps für kalte Tage
Kaum Sorgen müssen sich Katzenliebhaber um ihre Vierbeiner in den kalten Monaten machen: Die Tiere wissen genau, wie viel Kälte sie vertragen. © dpa
Tipps für kalte Tage
Kinder spielen in der kalten Jahreszeit gerne im Schnee. Da sie oft jedoch nicht merken, dass sie auskühlen, sollten die Eltern darauf achten, dass ihre Sprösslinge nicht zu lange draußen bleiben. © dpa
Tipps für kalte Tage
Frische Luft ist für Kleinkinder gesund - auch bei Minustemperaturen. Wenn die Kinder über vier Wochen alt sind, steht einem ausgedehnten Spaziergang nichts im Wege. Allerdings sollte man das Kind warm anziehen und das Gesicht mit einer Wetterschutzcreme einfetten. © dpa
Tipps für kalte Tage
Wer auch bei sibirischen Temperaturen Schmuck tragen will, sollte wissen, dass Metall bei Minustemperaturen an der Haut festfrieren kann. Also lieber auch mal ohne Ohrringe auf die Straße gehen. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Umland - darunter 12 Milliardäre
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - dann wird es kurios
München: Seltsam gekleideter Mann sorgt mit Axt in U-Bahn für Aufregung - dann wird es kurios
Münchner Porsche-Fahrer mit drastischer Aktion auf Autobahn - verrücktes Video im Netz
Münchner Porsche-Fahrer mit drastischer Aktion auf Autobahn - verrücktes Video im Netz

Kommentare