Tief über Süddeutschland

Wetter-Alarm in München: DWD warnt vor 36 Stunden Dauerregen

Dauerregen über München.
+
Dauerregen über München.

Ein Tief zieht über Süddeutschland. Auch in München fällt ergiebiger Dauerregen. Er könnte noch bis morgen anhalten.

München - Das aktuelle Tief über Deutschland trifft den Süden des Landes am Montag, 30. August, mit voller Wucht. Besonders stark betroffen ist dabei der südlichste Teil des Freistaats Bayern - und damit auch die Landeshauptstadt München.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt bis zum Abend vor lokalem Starkregen bis 25 l/qm innerhalb einer oder weniger Stunden. Vereinzelt können auch Gewitter auftreten, dort ist zudem mit Böen um 60 km/h zu rechnen. Die Warnung gilt zunächst bis Dienstagabend, 21 Uhr. Dann soll der Dauerregen zumindest abflauen. Am Mittwoch kann es dann noch zu vereinzelten Schauern kommen, he es ab Donnerstag wettertechnisch eher Richtung goldener Herbst geht.

Wetter-Alarm in München: Auch weitere Landkreise von Dauerregen betroffen

In der Landeshauptstadt werden am Montag maximal frische 13 Grad erreicht, dazu weht ein böiger Wind. Auch für das Münchner Umland und weitere südliche Landkreise hat der DWD eine Warnung ausgegeben.

  • Rosenheim
  • Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen
  • Landkreis Miesbach
  • Kreis und Stadt München
  • Landkreis Ebersberg
  • Landkreis Traunstein
  • Landkreis Altötting
  • Landkreis Berchtesgadener Land

Das Wetter soll sich erst am Mittwoch wieder etwas beruhigen. Am Wochenende könnten dann wieder sonnige 23 Grad in der Landeshauptstadt möglich sein. kah

Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare