Dauerregen, dann Sonne?

Wetter-Experte warnt: Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee in Bayern möglich - München vor Temperatursturz

Das Wetter in München stellt sich dieser Tage auf Herbst um. Die Temperaturen fallen, dazu gibt es jede Menge Regen. In Bayern sind gar 20 Zentimeter Neuschnee möglich.

München - Der Sommer meinte es dieses Jahr gut mit den Münchnern. Nach wochenlangem Regen und kühlen Temperaturen gab Petrus Anfang September nochmal alles - und beschenkte die Landeshauptstadt samt Umgebung mit Hochdruck-Wetter, das Sonnenschein und warme Temperaturen brachte. Doch das Sommer-Finale scheint spätestens jetzt beendet zu sein. Ein Tiefdruckgebiet bringt jede Menge Regen nach München. Ab dem Wochenende soll sich die Sonne dann wieder zeigen, jedoch bleiben die Temperaturen im frühherbstlichen Bereich. In Bayern kündigt sich derweil der erste Schnee der Saison an.

Wetter: Heftiger Temperatur-Sturz - 20 Zentimeter Neuschnee in Bayern möglich

Am Donnerstag, 16. September, bleibt es laut aktuellen Prognosen des Wetter-Portals wetteronline in München zunächst bewölkt. Dazu erwartet man in der Landeshauptstadt Dauerregen. Am Freitag beruhigt sich dann die Lage und die Sonne zeigt sich hin und wieder. Besonders Nachts fallen die Temperaturen dann jedoch merklich, maximal neun Grad sind dann noch drin. Tagsüber lädt das Wetter mit 18 Grad in der Spitze dann zu Ausflügen ein. Vergleicht man diese Werte mit der Witterung der vergangenen Wochen, sind das fast zehn Grad Unterschied - sowohl nachts als auch tagsüber.

Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

In den kommenden Tagen könnten bis zu 20 Zentimeter Neuschnee in den bayerischen Alpen fallen. (Symbolbild)

Wetter: Dauerregen in München - Experte warnt vor Neuschnee in Bayern

Am Alpenrand werden laut Wetter-Experte Dominik Jung von wetternet kaum 10 Grad erreicht. „Ab 1500 bis 1800 m kann es sogar den ersten Alpenschnee der Saison geben. Bis zu 20 cm Neuschnee sind ab 2000 m problemlos möglich“, so Jung. Das werde wohl auf einigen Alpenpässen für Verkehrs-Probleme sorgen.

Rubriklistenbild: © Andreas Rosar/dpa

Auch interessant

Kommentare