1. tz
  2. München
  3. Stadt

Experte mit Wetter-Prognose: Goldene Oktobertage in München - Dann droht das böse Erwachen

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Zahlreiche Münchner nutzen das schöne Herbstwetter für einen Spaziergang, wie hier am Nymphenburger Kanal.
Zahlreiche Münchner nutzen das schöne Herbstwetter für einen Spaziergang, wie hier am Nymphenburger Kanal. © Sven Hoppe/dpa

Sonniges Wetter lockt die Münchner momentan nach draußen. Das soll in den nächsten Tagen auch noch so bleiben. Dann kommt laut Wetter-Experte der Umschwung.

München - Nach den stürmischen Tagen durch Sturm Hendrik in der letzten Woche, hat sich das Wetter in Bayern wieder beruhigt. Schon am Wochenende zeigte sich vielerorts die Sonne. Auch in der Landeshauptstadt lud das Wetter zu sonnigen Herbstspaziergängen ein. Laut Meteorologe Jan Schenk von The Weather Channel bleibt das goldene Oktoberwetter auch noch die restliche Woche. „Das Hoch Quedlinburgia macht wirklich eine ganz tolle Woche daraus“, so Schenk. Er kündigt viel Sonne in allen Regionen an. 

Nach goldenem Herbstwetter folgt der Umschwung: Sturm und Regen zu Halloween

Wetter-Experte Jung von wetter.net gibt eine ähnliche Prognose ab. Von einem frühen Wintereinbruch sei man meilenweit entfernt. „Winterfreunde müssen sich weiterhin gedulden.“ Er kündigt sogar Werte bis zu 20 Grad am Donnerstag an. Allerdings nicht für Bayern, sondern im Südwesten Deutschlands. München schafft es in dieser Woche dennoch auf Höchstwerte zwischen 15 und 18 Grad.

Das stabile Hochdruckwetter endet laut Jung dann bereits am kommenden Wochenende. Für Halloween sagt der Diplom-Meteorologe einen Sturm voraus. „Halloween beziehungsweise der Reformationstag wird sehr stürmisch“, so Jung von wetter.net. Die amerikanischen Wettermodelle würden das ganz deutlich zeigen, erklärt er. Nach den aktuellen Prognosen zieht der Halloween-Sturm einmal quer durch Deutschland. Betroffen scheint in Bayern vor allem Franken. „Schwere Sturmböen sind möglich, bis zu 100 km/h“. Ob München von dem Sturm auch betroffen sein wird, bleibt abzuwarten.

Halloween-Sturm bringt Regen nach Bayern - auch München betroffen

Mit dem Sturm kommt auch der Regen in den Freistaat. Bis zu 60 Liter pro Quadratmeter können dann laut Wettermodell (wetter.net) vom Himmel kommen. Klar ist hierbei: Auch die Landeshauptstadt bleibt von den Regenmassen nicht verschont. „Es wird also deutlich wechselhafter und auch nasser werden“, so Jung. Vorerst können sich die Münchner jedoch über die sonnigen Herbsttage freuen. Die Winterjacke muss also immer noch nicht aus dem Schrank gekramt werden.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare