Karten eindeutig

Beste Wetter-Phase des gesamten Sommers 2021: Experte wagt „Wow-Prognose“

Das Wetter in und um München in den vergangenen Wochen verlangte eine große Portion Durchhaltevermögen von allen. Doch da schau her: Die Prognose verblüfft sogar Experten.

München - Es ist das Smalltalk-Thema. Das Wetter ist ohnehin seit eh und je ein willkommenes Ratsch-Thema in Kantine oder Stammtisch, doch das, was in den vergangenen Wochen Petrus für München und Umgebung parat hatte, dürfte gar die Hartgesottenen grantig gemacht haben. Regen, Regen und nochmals Regen bestimmte die Witterung der vergangenen Wochen. Dazu kühle Temperaturen. Kurzum: Ein Wetter zum Haare raufen. Doch siehe da, ein Blick in die Vorhersage der kommenden Tage scheint einiges wieder gutzumachen.

Wetter in München: Experte jubelt - Beste Phase des Sommers vor der Tür

Wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net in seinem aktuellen Video erklärt, erwartet uns in den kommenden Tagen wohl ein großes Sommer-Finale. „Es ist die WOW-Prognose des Sommer 2021!“, jubelt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. „Mitten im September bekommen wir die längste Schönwetterphase des gesamten Sommers 2021!“ Und das hat seinen Grund. Wie der Experte weiter erläutert, hatte Deutschland im Laufe des gesamten Sommers nur wenige schöne Tage am Stück. Meistens unterbrachen Gewitter die wenigen sonnigen Tage. Auch Münchner werden davon ein Lied singen können.

Übrigens: Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Wetter: Verblüffende Karten - Dauer-Sommer in den Startlöchern?

Doch jetzt scheint sich das Blatt zu wenden. Wie das Wetter-Portal wetteronline berichtet, soll es nach aktuellen Prognosen die kommenden zehn Tage Sonne-pur und angenehme Temperaturen von bis zu 26 Grad in München geben. Freilich sind die Nächte dann nicht mehr lau, doch für einen Biergarten-Besuch am Abend reicht es völlig, denn bis etwa 23 Uhr soll das Thermometer nicht unter 16 Grad fallen. Damit gilt für all die, die Zeit haben: Die kommenden Tage nutzen und das Beste draus machen.

Rubriklistenbild: © Ralph Peters via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare