1. tz
  2. München
  3. Stadt

Der Winter kommt: Dauerfrost und Schnee nehmen Kurs auf München und die Region

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Wochenlang war es in München und der Region viel zu mild. Jetzt kündigt sich ein Wetter-Wechsel an, der Schnee und Dauerfrost mit sich bringen kann.

Update vom 17. Januar, 9.27 Uhr: Der Winter meldet sich in München und der Region zurück: Die Temperaturen sind bereits merklich gesunken, besonders wenn man sie mit denen des bisherigen Jahres vergleicht. Am heutigen Dienstag zeigte das Thermometer in der Landeshauptstadt null Grad an, dazu schien die Sonne, die jedoch rasch von Schleierwolken überdeckt wurde. Was jetzt noch zum Winter-Glück fehlt: Schnee. Der soll ab dem Wochenende fallen.

Winter-Einbruch in München und der Region: Am Wochenende soll es schneien

Wie wetteronline vorhersagt, soll es in der Nacht auf Freitag, den 20. Januar, in München erste Flocken geben, über das gesamte Wochenende sind dann immer wieder Schnee-Signale angezeigt. Insgesamt dürften bis Anfang kommender Woche bis zu fünf Zentimeter vom Himmel fallen. Bei vorhergesagten Temperaturen um den Gefrierpunkt stehen die Chancen dann auch gut, dass die weiße Pracht am Boden liegen bleibt.

Wetter in München: Winterliche Temperaturen bahnen sich an

Erstmeldung vom 16. Januar

München - Die letzten Tage waren vor allem von einer Witterung geprägt: Starkem Wind und grauem Himmel. Nicht gerade die Art Winter-Wetter, die dazu einlädt, ausgiebige Spaziergänge zu unternehmen. Wobei das ja theoretisch möglich wäre - schwieriger wird es da schon mit Wintersport. Die letzten Wochen ließen bekanntermaßen in Sachen Schnee und Frost deutlich zu wünschen übrig, in Sachen weiße Landschaften wurde man in der Region nicht fündig, erst in den höheren Berg-Etagen war etwas Pulver zu ergattern. Doch ein Wetter-Umschwung steht nun an, der jahreszeittypischere Temperaturen als zuletzt mit sich bringt. Doch reicht es auch für Schnee?

Wetter-Wechsel kommt: Dauerfrost und Schnee kündigen sich in München und der Region an

Wetter-Experte Dominik Jung von wetter.net erklärt, dass die allermeisten Menschen in Deutschland in Sachen Schnee wohl in die Röhre schauen werden. Lediglich in den Mittelgebirgen reicht es wohl für wenige Zentimeter. Doch Münchner dürfen - Stand jetzt - hoffen. Aktuelle Modelle zeigen immerhin wenige Zentimeter Neuschnee an. Etwa drei Zentimeter könnten gegen Ende der Woche summiert in der Stadt vom Himmel kommen. Je südlicher man geht, wie gewohnt, desto mehr. Im Oberland und Alpenvorland werden derzeit bis zu zehn Zentimeter berechnet.

Nach zu mildem Wetter für die Jahreszeit kündigt sich in München und der Region wieder winterliches Wetter an.
Nach zu mildem Wetter für die Jahreszeit kündigt sich in München und der Region wieder winterliches Wetter an. © Screenshot: Wetter.net/wxcharts.com / IMAGO / Christian Offenberg

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Wintersport-Freunde dürfen sich Jung nach jedoch freuen, da bei Dauerfrost Schneekanonen gut arbeiten können. Bis zum Donnerstag sinken in München die Temperaturen weiter, Tageshöchstwerte liegen dann bei etwa vier, fünf Grad. In Richtung Wochenende muss dann wohl mit Dauerfrost gerechnet werden. Nach den vergangenen Wochen mit viel zu mildem Wetter muss man sich also jetzt wohl wieder auf winterliches Wetter einstellen.

Auch interessant

Kommentare