1. tz
  2. München
  3. Stadt

Goldener Oktoberabschluss in München: Dann rauschen die Temperaturen in den Keller - Wetterwechsel droht

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Noch einmal die letzten Sonnenstrahlen im Oktober genießen. Die Münchner sollten den Tag im Freien genießen. Am Montag droht ein heftiger Wetterwechsel.

München - Der Sturm im Alpenvorland hat sich verzogen. Nur noch in hohen Lagen kann einem der Wind mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde um die Ohren pfeifen. Für die Münchner ist das sogar gut. Denn der Föhn schenkt den Landeshauptstädtern noch einmal ein goldenes Oktoberfinish. Pünktlich zu Allerheiligen beziehungsweise zum Novemberanfang kündigt sich aber ein heftiger Wetterwechsel an.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Wetter in München: Sonniges Halloween - doch ein Herbststurm macht sich schon auf den Weg

Der Halloween-Sonntag bietet erst einmal wenig Grund zum Gruseln. Keine Wolke zeigt sich am Himmel über der Metropole an der Isar. Dazu wird es mit 16 Grad angenehm warm. Der Deutsche Wetterdienst spricht außerdem nur von einem schwachen bis mäßigen Wind aus Südost. Und auch am Abend, wenn spukige Geister und Skelette durch die Straßen ziehen, bleibt es trocken und ruhig. Eine Jacke über dem Gruselkostüm könnte allerdings nicht schaden. Das Thermometer sinkt auf sieben Grad ab. Dazu wird es eine klare, fast wolkenlose Nacht.

Unschön wird es allerdings am morgigen 1. November. Pünktlich zum Monatswechsel wechselt auch das Wetter seine Stimmung. Nichts mehr mit Sonne und wolkenlosem Himmel. Regenwolken ziehen aus Westen nach Bayern und erreichen auch am Montag die Landeshauptstadt. Schuld ist laut Wetter.net ein Tief über den britischen Inseln. Dies nimmt erst zum Start in die neue Woche richtig Fahrt auf und beschert uns in der kommenden Woche „höchstwahrscheinlich einen Herbststurm“. Ob der allerdings so heftig wird wie sein Kollege vor wenigen Tagen, steht noch nicht fest.

Wetter in München: Dauerregen und Temperatursturz

Ziemlich sicher ist jedenfalls, dass Allerheiligen mit Regen und Temperaturen um die zehn Grad auf uns wartet. In der Nacht auf Dienstag geht das Thermometer auf frische fünf Grad runter. Der Regen bleibt uns weiter erhalten. Und die Prognose für die kommende Woche präsentiert sich wenig einladend. Bis Donnerstag sagt Wetteronline.de Regen für München voraus. Dabei wird es täglich um ein paar Grad kälter. Am Donnerstag schafft es die Quecksilbersäule gerade einmal auf sechs Grad. Erst zum kommenden Wochenende soll es wieder freundlicher werden. Werte wie am heutigen Sonntag werden aber nicht mehr erreicht. (tel)

Auch interessant

Kommentare