Das darf doch wohl nicht wahr sein

10 Grad! Es wird wieder nass und kalt

+
Regenwetter steht uns in München bevor.

München - Packen Sie die Pullover aus: Nach dem Super-Sommerwochenende wird’s wieder kalt und regnerisch.

Am Wochenende zog es die Münchner in die Freibäder, Eisdielen, in den Olympiapark zu den E-Bike Days und in den Englischen Garten. Dort machte der Eisbach seinem Namen alle Ehre. Nur ganz wenige Mutige trauten sich am Sonntag rein und ließen sich treiben. Die anderen tummelten sich sonnend auf der Wiese, die ein oder andere Gitarre wurde gesichtet und solche, die in der sengenden Mittagshitze Sport machen.

Egal, was die Münchner am Samstag und Sonntag gemacht haben – bei bis zu 26 Grad hieß es nur: Hauptsache raus!

In Teilen Ostdeutschlands wurde am Sonntag sogar schon die 30-Grad-Marke geknackt. Doch ab Sonntagnachmittag stoßen über Deutschland kalte und heiße Luft zusammen. Dann kracht es! In Teilen Bayerns kann es laut Dominik Jung von wetter.net zu heftigen Gewittern mit Stark­regen, Hagel und Sturmböen kommen. Sogar Tornados seien nicht unwahrscheinlich.

Am Wochenende hatten die Sonnenanbeter Ausgang.

In München allerdings blieb es am Sonntag ruhig. Doch am Montag kommt der Temperatursturz: zehn Grad und Regen, Regen, Regen. Die letzte Maiwoche wird turbulent und hat immer wieder Potenzial für heftige Gewitterentwicklungen. „Wen es genau trifft? Das kann man noch nicht sagen. Das wird sich immer erst ein bis zwei Stunden vor dem Ereignis zeigen, denn Gewitter und Unwetter sind lokal und spontan“, sagt Wetterexperte Jung. Ab Mittwoch soll immerhin der Dauerregen aufhören, ab Donnerstag hat es 24 Grad. 

Zum Wetterbericht

Auch interessant

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.