Jetzt wird's richtig greislig

Schneeregen in München: Die Bibber-Prognose

+
Jetzt kommt der Schnee

München - So schön war er, der späte Spätsommer am Wochenende. Doch jetzt geht es richtig bergab mit den Temperaturen: die Bibber-Prognose für München.

Vom Spätsommer in den Frühwinter in nur einer Woche: Jetzt geht es mit den Temperaturen abwärts, von 23 Grad vergangenen Freitag auf ein Grad plus am Samstag! „Am Freitag gibt es in München Schneeregen“, warnt wetter.net-Meteorologe Dominik Jung. „Und die Nächte am Wochenende werden frostig.“

Die Wetterlage stellt sich komplett um. DWD-Meteorologe Simon Trippler erklärt: „Das Hoch über Skandinavien und Osteuropa tauscht mit dem Atlantik-Tief die Plätze. Somit kommt nicht mehr warme Mittelmeerluft zu uns, sondern kalte, arktische Luft.“

Der große Kälte-Einbruch erfolgt in der Nacht zu Freitag, sagt Jung: „Da hat es nachts noch 8 Grad, am Morgen aber fällt die Temperatur, dazu kommt Niederschlag.“ In ­München werden dann wohl ein paar Flocken liegenbleiben, in den Mittel­gebirgen und in den Alpen kommen auf einer Höhe über 800 Meter bis zu fünf Zentimeter Schnee runter.

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

Wer in den Herbstferien nach Österreich oder hindurch nach Süden fährt, sollte schnell Winterreifen aufziehen. Ab 1. November besteht hier Winterreifen-Pflicht! Auch die Münchner sollten wegen der drohenden Glätte bei minus drei Grad Samstagfrüh bis zu minus fünf Grad am Sonntagfrüh schnell handeln!

nba

Die detaillierte Vorhersage

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare