Die tz fragte vier Sonnen-Experten

Bis zu 36 Grad! Vier Tipps für heiße Tage in München

München - Passt, Petrus: Rechtzeitig zu den ersten Juni-Tagen ist der Sommer da! Mit bis zu 36 Grad. Wir haben vier Sonnen-Experten nach ihren Tipps für die Münchner gefragt.

Für die Tage um Fronleichnam sind perfekte Temperaturen angesagt. Auf dem Balkon entspannen, ein Eis essen, raus in den Englischen Garten oder eine Runde im Schwimmbad drehen – alles bei Temperaturen um die 30 Grad, vielleicht sogar noch mehr.

Für Mittwoch sind genauso wie für den Feiertag um die 28 Grad angesagt. Am Freitag wird’s mit rund 30 Grad noch ein bisserl heißer.

Und auch am Samstag brennt die Sonne vom Himmel. Hoch Walburga bringt heiße Luft vom Mittelmeer. Von 29 Grad aufwärts gehen die Voraussagen aus. Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net prophezeit sogar bis zu 36 Grad. Und dabei wird es ganz schön schwül. Das rächt sich dann am Nachmittag – mit Gewittern. Wer Abkühlung braucht: Am Sonntag wird’s mit 25 Grad moderater – teilweise schon mit Regen. In der kommenden Woche stehen sowieso wieder mehr Schauer auf dem Programm, so Jung.

Also nix wie raus in den Hitze-Tagen davor! Wir haben vier Sonnen-Experten nach ihren Tipps für die Münchner gefragt.

Ramona Weise

Der Badespaßmeister

Wir sind gerüstet für die heißen Temperaturen. Spätestens am Feiertag erwarten wir viele Besucher. Mein Tipp an alle Badefans: Nicht zu lange in der Sonne liegen, da sind viele Leute unvorsichtig. Mein Lieblingssonnen-Platzerl in der Stadt ist – auch wenn ich mal nicht arbeite – das Freibad.

Gerhard Horn (61), Badleiter Schyrenbad

Der Isarpfleger

Wir räumen an der Isar vor dem Feiertag noch mal richtig auf. Das angeschwemmte Holz muss weg. Das ist für herumkraxelnde Kinder gefährlich. Bei dem Wetter ist die Isar ein Traum. Mein Lieblingsplatzerl liegt aber nicht in der Stadt: der Bibisee.

Peter Simeth (48), Maschinist, München

Der Eis-Profi

Rhabarber ist das perfekte Eis für die nächsten Tage! Sauer und erfrischend – einfach super. Mein zweiter Favorit: Marula-Eis von der Elefantenfrucht. Das schmeckt leicht nach Vanille. Ich bin kein Fan von Show-Eis – ich arbeite lieber mit der Natur. Mein Tipp für alle Münchner: Erst ein Eis, dann Biergarten!

Charly Merkel (59) vom Eispavillion in der Au (Kugel à 1,20 Euro)

Die Bikini-Dame

Bunt ist beiBikinis dieses Jahr richtig angesagt. Wir setzen bei unserer aktuellen Kollektion voll auf Blumenmuster und Ethno-Look. Was gar nicht geht: Das Höschen zu groß kaufen und dann herunterrollen. In punkto Bademode sollte sich die Damen- und Herrenwelt endlich mal was trauen. Ich persönlich trage meinen Bikini am liebsten am Eisbach aus. Mein Favorit ist mit Palmen, Melonen und Bananen bedruckt.

Leshea Lewis (33), Gründerin des Münchner Unternehmens Uhlalá Beachwear

Die aktuelle Vorhersage für Ihre Region

Rubriklistenbild: © Götzfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus

Kommentare