So wird das Wetter

Sonnenschein, aber Frühling noch kaum in Sicht

München - Kommt er oder kommt er nicht, der Frühling? Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen an, alles deutet daraufhin. Und doch: Das ändert sich wieder.

Zwar hat er sich bereits im vergangenen Winter immer wieder mal blicken lassen und brachte im Januar Spitzenwerte bis 20,5 Grad und im Februar bis zu 17 Grad, doch im nun eigentlich anstehenden ersten Frühlingsmonat März will der Frühling scheinbar erstmal nicht in die Gänge kommen.

„Es bleibt die letzten Februar- und ersten Märztage relativ kühl. Auf frühlingshafte Werte um oder sogar 15 Grad muss noch keiner im Land hoffen. Ganz im Gegenteil: Aus Westen ziehen neue Niederschläge auf und die können stellenweise bis in tiefe Lagen wieder als Schnee fallen. Autofahrer aufgepasst, da ist wieder die ein oder andere weiße Überraschung am morgigen Freitag möglich“ warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Die Schneefallgrenze wird am Freitag zwischen 300 und 400 Metern pendeln. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es zeitweise auch Flocken bis weiter runter gibt. Insgesamt kann es zu stärkeren Niederschlägen kommen.

Der Freitag bringt 4 bis 10 Grad. Am Samstag und Sonntag werden ähnliche Werte erreicht, wobei der Sonntag mit Spitzenwerten bis 11 Grad wohl die höheren Temperaturen bringen dürfte.

Dafür wiederum wird der Samstag der schönere Tag am Wochenende, zeitweise scheint die Sonne. Der Sonntag dagegen bringt im ganzen Land viele Wolken und immer wieder Regen und viel Wind, in den höheren Lagen auch Schneeregen oder Schnee. Insgesamt also nur ein mäßig geglückter Start in den meteorologischen Frühling 2015.

Auch in den kommenden Tagen liefert der Vorfrühling nur eine extrem schwache Show ab. Es kommt noch mal kalte Luft aus Norden zu uns. Im Hochwinter hätte uns das sicherlich Winterwetter mit Eis und Schnee bis in tiefe Lagen beschert, doch nun kommt das ganze etwas spät. Die Sonne hat bereits viel Kraft und kann tagsüber kräftig erwärmen. Das was wir die kommende Woche bekommen werden ist eher typisches Aprilwetter, auch mit Schnee- und Graupelschauern bis ganz runter.

In München bleibt das Wetter in den kommenden Tagen relativ konstant. Temperaturen von -3 nachts bis +6 Grad tagsüber sind zu erwarten. Rechnen sollte man bloß mit leichtem Schneefall von Freitag auf Samstag und noch am Samstagmorgen. Dementsprechend ist erhöhte Vorsicht auf den Straßen geboten! Glätte und Nässe könnten eintreten. Wenigstens bricht am Wochenende in der Landeshauptstadt auch ab und zu die Sonne durch. Prognostiziert sind rund vier Stunden Sonnenschein pro Tag - und die sollte man nutzen. Und der Sonntag wird dann ein kleiner Ausreißer nach oben - zumindest, was die Temperaturen angeht. Bis zu zehn Grad soll es geben, allerdings auch leichten Regen. Zu Wochenbeginn kühlt das Wetter wieder ab. Die Temperaturen sinken weiter. Im Verlauf bis Mitte März kommt man dann auch tagsüber selten über den Gefrierpunkt hinaus.

Dominik Jung/Anton Hirschfeld

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare