Wieder Halteverbote während NSU-Prozess

München - Am Dienstag wird der NSU-Prozess im Justizzentrum an der Nymphenburger Straße fortgesetzt. Dann tritt auch wieder das Halteverbot in Kraft.

Am Dienstag wird der Prozess gegen die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte im Justizzentrum an der Nymphenburger Straße fortgesetzt. Ab 7 Uhr tritt dann wieder das Halteverbot, das bereits beim Prozessauftakt galt, in Kraft.

Das heißt, dass bis um 18 Uhr im Bereich um das Gerichtsgebäude in der Nymphenburger, Erzgießerei-. Linprun- und Sandstraße die Schilder umgedreht werden.

An der Nordseite der Nymphenburger Straße gelten die Halteverbote zum Teil bereits heute Früh ab 8 Uhr. Weitere Halteverbote werden an den weiteren Verhandlungstagen folgen.

tz

NSU-Prozess in München - die Bilder

NSU-Prozess in München - die Bilder

Rubriklistenbild: © Schlaf

auch interessant

Meistgelesen

München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare