Nawzad A.: Mich hat eine Krähe attackiert!

+
Wurde von Krähen attackiert: Nawzad A.

München - Erst am Freitag war der Nawzad A. (51) aus der Klinik entlassen worden. Er sollte sich schonen. Doch am Tag darauf attackierten den Druck-Experten aus Neuperlach wildgewordene Krähen!

Er sollte sich schonen, jede Aufregung meiden. Erst am Freitag war der Nawzad A. (51) nach einer Bypass-Operation aus der Klinik entlassen worden. Doch am Tag darauf attackierten den Druck-Experten aus Neuperlach wildgewordene Krähen!

Am Nachmittag war Nawzad A. die Kurt-Eisner-Straße entlanggeschlendert, als sich die schwarzen Vögel plötzlich auf ihn stürzten. Der Neuperlacher riss seine Arme über seinen Kopf, duckte sich, schlug dann nach ihnen. Doch die zwei Krähen verfolgten ihn gute 70 Meter. „Ich kam mir vor wie im Horrorfilm.“ Als die angriffslustigen Vögel von Nawzad A. abließen, tropfte ihm Blut aus einer Kopfwunde aufs Hemd.

Während sich der Familienvater daheim von dem Schreck erholte, attackierten die zwei Krähen auf dem Spielplatz ein kleines Kind. Eine Nachbarin schlug die Viecher mit einem Schlüsselbund in die Flucht.

Ein von der Polizei alarmierter Jagdpächter spürte zwei Jungvögel im Gras auf. Offensichtlich hatten die ausgewachsenen Krähen den Nachwuchs verteidigen wollen.

Schon am vergangenen Sonntag hatte es in München eine Krähen-Attacke gegeben.

Jacob Mell

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare