Wieder Lkw unter Brücke verkeilt - Sperrung

+
Der Lkw-Fahrer war mit seinem Gefährt, das mit zwei leeren Containern beladen war, so weit unter eine Eisenbahnbrücke an der Dachauer Straße gefahren, dass der erste Container zerstört und die Aufladevorrichtung abgerissen worden war.

München - Ein Lkw hat sich am Donnerstagabend unter einer Eisenbahnbrücke an der Dachauer Straße verkeilt. Die Unfallstelle musste weiträumig abgesperrt werden. Auch der Bahnverkehr war beeinträchtigt.

Lesen Sie dazu auch:

A8: Tieflader verursacht Verkehrschaos

Lkw verkeilt sich unter Unterführung

Für die Feuerwehr war es bereits der dritte Einsatz dieser Art innerhalb von 24 Stunden. Dieses Mal war ein Lkw-Fahrer mit seinem Gefährt, das mit zwei leeren Containern beladen war, so weit unter eine Eisenbahnbrücke an der Dachauer Straße gefahren, dass der erste Container zerstört und die Aufladevorrichtung abgerissen worden war.

Wieder Lkw unter Brücke verkeilt - Sperrung

Die Einsatzkräfte mussten die Dachauer Straße in beide Richtungen komplett sperren. Und auch an der Brücke selbst war der Unfall nicht spurlos vorüber gegangen. Sie war so schwer beschädigt worden, dass die Bahn ein Gleis sperren musste. Ein Statiker prüft nun, ob der Bereich wieder freigegeben werden kann.

Trotz massiver Beschädigung konnte der Lkw - nachdem ein Kran den zerstörten Container entfernt hatte, aus eigener Kraft rückwärts aus der Unterführung fahren. Dem Fahrer und seinem Beifahrer ist nichts passiert.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare