Wieder Wärter unter Schmuggel-Verdacht

+
Achim A. leugnet

München - Schon wieder steht ein Vollzugsbeamter der JVA Stadelheim vor Gericht: Die Staatsanwaltschaft wirft Achim A. (33) vor, Drogen und Handys für Häftlinge in den Knast geschmuggelt zu haben.

Als Gegenleistung soll er Rauschgift erhalten haben. Bei der Polizei gab er an, alle Drogentests seien negativ ausgefallen. Bei einer Razzia in seiner Wohnung stellte die Polizei jedoch fest, dass es sich bei den „Bestätigungen“ der JVA um Totalfälschungen handelt. Deshalb ist Achim A. neben Bestechlichkeit auch wegen Urkundenfälschung angeklagt.

Wegen eines ähnlichen Falls war am Donnerstag ein Vollzugsbeamter  wegen Bestechlichkeit und Betrugs zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Ebu

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare