Wildwest in Aubing: 25 Pferde außer Rand und Band

+
Treffpunkt Weide: Pferde, Rinder, Polizei.

München - Wie in einem Wildwest-Film hat sich am frühen Freitagmorgen ein S-Bahn-Fahrgast bei Aubing gefühlt. Als er aus dem Fenster blickte, galoppierten neben ihm 25 Pferde um die Wette.

Mit wehenden Mähnen und heftigem Getrampel hielten sie mit der S-Bahn mit! Der Fahrgast rief die Polizei.

Den Pferden, einem Hengst und seinen 24 Stuten, war es gegen 6.15 Uhr gelungen, das Gatter ihrer Weide irgendwie zu öffnen, danach waren sie in Richtung München galoppiert. Auf Höhe einer angrenzenden Kuhweide machten die Pferde kurz Halt. Doch die Kühe waren vom Besuch wenig begeistert, und so drehte die Pferdeherde wieder um. In der Nähe ihres Gestüts angekommen, eilten die Besitzer den Tieren entgegen und trieben die Abenteurer wieder zurück in ihren Stall. Insgesamt legten die Pferde rund fünf Kilometer zurück.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare