Kulinarisches Highlight

WINE AND DINE: ViniPuri 2.0

Erleben Sie einen unvergesslichen Abend beim WINE AND DINE im ViniPuri 2.0.

Im Januar startet in münchen – Das Stadtmagazin die exklusive Gastro‐Eventreihe WINE AND DINE, präsentiert von Mastercard Priceless Munich.

Jeden Monat wird dabei zusammen mit einem Münchner Top‐Restaurant ein exklusiver Abend veranstaltet, bei dem es ein mehrgängiges Menü inkl. Weinbegleitung, Wasser und Kaffee zu einem attraktiven Preis gibt. Als zusätzliches Highlight wird bei den Events ein Winzer oder ein Top-Sommelier anwesend sein und Wissenswertes zum Weingut und zu den hochwertigen Weinen erzählen, die an diesem Abend zum Essen serviert werden.

Gastronomisches Highlight auf der Theresienhöhe

Los geht es am Freitag, den 26. Januar, mit einem neuen gastronomischen Highlight auf der Theresienhöhe, dem ViniPuri 2.0. Die Gastgeber Brigitte Grung und Carlo Franchi haben ihr ehemaliges Weinloft in der Au kurzerhand in die Fritz-Endres-Straße verlegt, deutlich vergrößert und mit einer Mischung aus Restaurant, Weinbar und Lounge einen einzigartigen Ort für Weinliebhaber und Gourmets geschaffen. "Modern European Cuisine" mit Ausflügen in die asiatische Küche nennen sie ihr Küchenkonzept, für das die Zwillingsbrüder Christian und Bernhard Kamml verantwortlich sind, die ihr Handwerk in der Sternegastronomie gelernt haben, und die ihr Können auch optisch in einer offenen Schauküche unter Beweis stellen. Wie der Name schon verrät, ist eine Besonderheit des ViniPuri 2.0 die Selektion einer wachsenden Zahl an Weinen handverlesener und nachhaltig wirtschaftender Familienbetriebe aus verschiedenen europäischen Anbaugebieten, die man sowohl im Restaurant als auch in der Weinbar und Lounge genießen kann. Nicht nur in der Sternegastronomie, die Carlo Franchi seit 2011 beliefert, hat der Gastronom und Sommelier seit langem einen guten Namen, auch für Weinliebhaber und Sammler in München und weit darüber hinaus ist der Kenner eine der ersten Adressen.

Ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis

Für das WINE AND DINE Event hat das ViniPuri-Team nun ein ganz besonderes 4-Gänge-Menü mit korrespondierenden Top-Weinen, Wasser und Kaffee zum Preis von 99 Euro komponiert. Los geht es mit hausgebeiztem Lachs mit Apfel-Sellerie-Salat, Schwarzbrot und Sauerrahmmousse, danach folgt eine Kürbis-Ingwer-Suppe mit Saté Spieß. Als Hauptgericht steht Zweierlei vom Rind, Roastbeef und Backe, mit Speckbohnen und Kartoffelgratin auf dem Programm und als Dessert gibt es eine Schoko Creme Bruleé mit Birne und Vanille Eis. Der Sommelier Carlo Franchi wird die Weinbegleitung zusammen mit einem Winzer moderieren.

Die Teilnahme ist ausschließlich nach vorheriger Reservierung unter Tel.: 089 / 74 64 07 75 oder per E-Mail an info@vinipuri.de möglich. Bitte geben Sie unbedingt das Stickwort WINE AND DINE an.

WINE AND DINE, präsentiert von Mastercard Priceless Munich, im ViniPuri 2.0, Fritz-Endres-Straße 4, 81737 München. Freitag, 26.1.2018, Einlass 19 Uhr, Beginn des Menüs 19.30 Uhr.

Weitere Infos unter www.vinipuri.com

Auch interessant

Meistgelesen

Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Studie deckt Geheimdienst-Orte in und um München auf - auch die Frauenkirche gehörte dazu
Studie deckt Geheimdienst-Orte in und um München auf - auch die Frauenkirche gehörte dazu
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.