Jetzt wird's frostig

Wintereinbruch: Gefährliches Blitzeis am Wochenende

München - Wintereinbruch in Bayern: Zum Ende der Woche stürzen die Temperaturen in Süddeutschland rasant in den Keller. Das beschert uns nicht nur die ersten Schneeflocken, sondern auch gefährliches Blitzeis.

Mehr zum aktuellen Wintereinbruch in Bayern mit Schneefälle in Garmisch-Partenkirchen gibt es hier.

Im vergangenen Jahr gab es den ersten Schnee erst Ende Oktober, der diesjährige Winter wird schon etwas früher eingeläutet. Bis Freitag stürzen die Temperaturen laut Wetter-Experte Matthias Jung vom Wetterportal wetter.net, schlagartig ab. Vorallem in Süddeutschland wird es demnach stellenweise binnen weniger Stunden um mehr als 10 Grad kälter.

Schnee in München?

Die Schneefallgrenze sinkt bis Freitagmorgen im Alpenraum auf 600 bis 800 Meter, darüber sind 20 bis 30 cm Neuschnee möglich. Im Alpenvorland kann der Regen sogar bis auf 500 Meter in Schnee übergehen. Die ersten Schneeflocken könnten am Freitag also auch in München fallen.

In jedem Fall kommt einiges vom Himmel, prophezeit der Diplom-Meteorologe. Dort wo es nicht schneit, wird es zumindest kräftig regnen. Im Norden sind es meist nur einzelne Schauer, aber Sonne gibt es auch dort kaum.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Achtung, Blitzeis!

Besondere Vorsicht ist dann am Samstagmorgen geboten. Nach der kräftigen Abkühlung sinken die Temperaturen im süddeutschen Raum auf minus 2 bis plus 2 Grad. Am Boden kann es sogar noch kälter werden. Durch überfrierende Nässe droht gefährliches Blitzeis, besonders auf den Straßen in Bayern und Baden-Württemberg. Da viele Autofahrer noch keine Winterreifen haben, ist die Lage noch gefährlicher. Besondere Vorsicht ist auf dem Weg in die Berge geboten, dort geht ohne Winterreifen nichts mehr.

Im Rest von Deutschland ist es zum Teil deutlich milder. Während die Höchstwerte am Freitag im Süden bei 3 bis 8 Grad liegen, werden im Nordosten wieder 14 bis 18 Grad erreicht, am Samstagmorgen bis zu 10 Grad.

Wie geht es nach dem Winterintermezzo weiter?

Zu Beginn der neuen Woche klettern die Temperaturen dann wieder etwas. Montag und Dienstag werden deutschlandweit Werte zwischen 11 und 17 Grad erwartet. Dabei gibt es weiterhin viele Wolken, ab und zu auch mit Regen oder Schauern. Wechselhaft wird es laut Jung danach auch weitergehen.

vh

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
23-Jähriger will Drogen kaufen - und wird stattdessen bestohlen
23-Jähriger will Drogen kaufen - und wird stattdessen bestohlen

Kommentare