"Wir saufen ab": Kino-Premiere abgesagt

+
Wie auf dieser Montage soll er aussehen, der Open-Air-Kinosommer im Viehhof

München - Im Viehhof an der Tumblingerstraße sollte diesen Mittwoch ein neues Open-Air-Kino eröffnet werden. Eigentlich. Trotz der Auftakt-Absage: Die Veranstalter haben noch einiges vor.

Sprachlos bleibt der König. Mit The King’s speech sollte am Mittwoch das neue Open-Air-Kino im Viehhof an der Tumblingerstraße eröffnet werden. „Geht leider nicht, wir saufen gerade ab“, erklärte am Mittag Jan Oltznauer, der das Event an der spektakulären Location mit seinem Partner Filip Cerny organisiert.
Die beiden sind dem Schlachthofviertel seit Jahren verbunden. In der Dreimühlenstraße betreiben die Szenewirte das italo-bajuwarische Restaurant Bavarese, vis à vis die lässige Bar Valentinstüberl.

„Wir hoffen, dass wir am Donnerstag mit dem Action-Thriller Wer ist Hanna starten können, die Entscheidung werden wir kurzfristig mittags fällen und auf unserer Homepage www.­viehhof-kino.debekannt geben“, erklärt der Wirt. Bis zum 17. August ist der Kino-Sommer im Viehhof zwischen Großmarkthalle und Schlachthof geplant.

Neben Filmen gibt’s mit dem Garten zur Freiheit auch einen Biergarten, der bei gutem Wetter von 18 bis 1 Uhr bei freiem Eintritt öffnet. Dort wird fürs leibliche Wohl gesorgt und: „Hier werden Münchner Geschichten lebendig, die zum Schlachthof gehören“, sagt Oltznauer. Ehrensache, dass Ruth Drexel und Ottfried Fischer mit Zur Freiheit ebenso wie andere bayerische Kult-Serien via Leinwand anwesend sind.

Thomas Oßwald

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Auch interessant

Kommentare