Wird U-Bahnhof Heimeranplatz bald saniert?

+
Die U-Bahnstation Heimeranplatz soll saniert werden

München - Die U-Bahnstation Heimeranplatz soll barrierefrei werden, mit funktionierenden Rolltreppen in beiden Richtungen – das fordert OB Christian Ude (SPD) und stellte einen entsprechenden Antrag beim Stadtrat.

Udes Plan: Die bestehenden Rolltreppen Richtung Josef-Rank-Weg und das Zwischengeschoss sollen erneuert und saniert werden, damit die Rolltreppe von unten und oben aus fahren kann. Dazu sollen Rolltreppen am Ausgang zum Josef-Rank-Weg und auf der anderen Seite zur Ridlerstraße gebaut werden. Darüber hinaus soll die Verbindung von U- und S-Bahn-Bereich am Heimeranplatz barrierefrei werden. Rund 6000 Arbeitsplätze befinden sich rund um die U-Bahn-Station – allein der ADAC beschäftigt in der Nähe 150 Schwerbehinderte.

tz

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare