Wird U-Bahnhof Heimeranplatz bald saniert?

+
Die U-Bahnstation Heimeranplatz soll saniert werden

München - Die U-Bahnstation Heimeranplatz soll barrierefrei werden, mit funktionierenden Rolltreppen in beiden Richtungen – das fordert OB Christian Ude (SPD) und stellte einen entsprechenden Antrag beim Stadtrat.

Udes Plan: Die bestehenden Rolltreppen Richtung Josef-Rank-Weg und das Zwischengeschoss sollen erneuert und saniert werden, damit die Rolltreppe von unten und oben aus fahren kann. Dazu sollen Rolltreppen am Ausgang zum Josef-Rank-Weg und auf der anderen Seite zur Ridlerstraße gebaut werden. Darüber hinaus soll die Verbindung von U- und S-Bahn-Bereich am Heimeranplatz barrierefrei werden. Rund 6000 Arbeitsplätze befinden sich rund um die U-Bahn-Station – allein der ADAC beschäftigt in der Nähe 150 Schwerbehinderte.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare