Wissenschaftler: Umweltzone mindert Feinstaub

München - Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München sehen nach der Einführung der Umweltzone in München eine Abnahme der Feinstaubbelastung.

Von der Einführung der Umweltzone am 1. Oktober vergangenen Jahres bis Januar dieses Jahres habe die Belastung besonders an Messstellen mit viel lokalem Verkehr abgenommen, teilte das Helmholtz Zentrum in Neuherberg bei München am Montag mit.

Am Stachus in der Innenstadt etwa registrierten die Wissenschaftler ein Minus von zehn Prozent, an der Prinzregentenstraße sogar von zwölf Prozent. An der verkehrsärmeren Lothstraße waren es lediglich fünf Prozent weniger. Sogar am Rande der Umweltzone an der stark befahrenen Landshuter Allee habe sich mit einem Minus von neun Prozent ein klarer Rückgang gezeigt. Bei der Untersuchung wurden allerdings meteorologisch bedingte Schwankungen herausgerechnet.

Ohne diese Witterungsbereinigung waren an der Landshuter Allee die Feinstaubwerte in diesem Jahr sogar deutlich schlechter als im Vorjahr. Nach Daten des Umweltbundesamtes wurde dort die kritische Konzentration von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft bereits Ende Mai an 35 Tagen überschritten - bei 36 Tagen ist die entsprechenden EU-Richtlinie verletzt. Im vergangenen Jahr wurden diese 35 Tage erst vier Monate später, nämlich Ende September, erreicht.

Dennoch sieht das Helmholtz Zentrum die Umweltzone als Erfolg. "Die Reduktion erscheint zwar klein, wir gehen aber davon aus, dass sie vor allem die gesundheitsrelevanten Komponenten des Feinstaubs betrifft, die aus der Verbrennung in Kraftfahrzeugmotoren, speziell Dieselmotoren, stammen", erläuterte Erich Wichmann vom Helmholtz Zentrum laut Mitteilung. Diesel-Pkw und -Lkw lieferten zusammen etwa zwölf Prozent des Feinstaubs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Stichwahl in München 2020: Ergebnis vollständig ausgezählt - Dieter Reiter bleibt OB
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen

Kommentare