WM-Finale: Public Viewing in München

1 von 17
Knapp: Deutsche Fans fiebern im Olympia-Stadion mit.
2 von 17
Ohhhhh.
3 von 17
Schwarz-rot-Gold im Oly.
4 von 17
Deutschland ist einfach überall.
5 von 17
Alles für den Fußball.
6 von 17
Da ist es noch recht leer im Oly.
7 von 17
Solche Geschichten schreibt nur der Fußball: Für Oliver Yang wird ein Traum wahr. Der taiwanesische Student aus Heidelberg ist riesiger Deutschland-Fan. Als er in der Zeitung erfahren hatte, dass in Thomas Müllers Heimatstadt Pähl ein Fanfest samt Public Viewing steigt, buchte er sofort die Zugtickets und Apartment fürs Finale. "Ich hatte den Drang, hierher zu kommen", sagt Yang. Der Taiwanese hat ein besonderes Verhältnis zu Deutschland: Seit er die DFB-Elf 2006 gegen Italien zum ersten Mal gesehen hatte, ist er Fan - ein Hardcore-Fan. Yang ist sogar Mitglied beim DFB. Wie es zu seinem deutschen Vornamen kommt, ist eine eigene Geschichte für sich: Eigentlich ist Oliver nämlich nur sein Spitznamen, dem ihn seine Freunde 1999 in Anlehung an Oliver Kahn verpasst haben. Während er mit seiner Vuvuzela die Deutschen unterstützt, drückt seine Familie von Taiwan aus die Daumen. Via Smartphone tauschen sie sich ständig aus.
8 von 17
Im Löwenbräukeller.

WM-Finale: Public Viewing in München

WM-Finale: Public Viewing in München

auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Mäuse im Burger King am Bahnhof Giesing
Mäuse im Burger King am Bahnhof Giesing
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
Stadt
Benefizabend: 200 000 Euro für ein Leuchtturmprojekt
Benefizabend: 200 000 Euro für ein Leuchtturmprojekt

Kommentare