1. tz
  2. München
  3. Stadt

Club-Öffnungen am Freitag: Sie sind die Ersten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leoni Billina

Kommentare

Vielen Menschen feiern in der Milchbar
Party in der Milchbar © archiv

Die Regierung hat die Corona-Maßnahmen erneut ein wenig gelockert: Ab Freitag dürfen Clubs wieder aufsperren, es gilt die 2G-plus Regel. Auch Für Kneipen, Restaurants und Hotels gibt es Lockerungen.

Wummernde Bässe, bunte Lichter, laute Musik – es darf endlich wieder im Club gefeiert werden!

Die bayerische Landesregierung hat gestern ihr Versprechen von Mitte Februar wahr gemacht und lockert die Corona-Maßnahmen erneut ein wenig: So dürfen ab morgen, Freitag, Clubs und Diskotheken wieder öffnen. Es gilt die 2G-plus-Regel, die Maskenpflicht entfällt.

Ein Tag, auf den Alexander Spierer, Veranstalter und Betreiber vom Sweet Club, über drei Monate lang gewartet hat. Er legt deshalb schon so früh es geht los: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00.01 Uhr veranstaltet er die 90s-Party in der Milchbar. Seinen eigenen Club sperrt er am Freitag um 22 Uhr auf – und hofft auf viele Feiernde. „Es war natürlich wieder eine recht kurzfristige Geschichte“, sagt der Club-Betreiber. „So einen Betrieb wieder hochzufahren ist immer ein Kraftakt.“ Sein Tipp: Früh kommen und die Impfnachweise zur Handhaben.

Nicht nur Clubs dürfen sich über Lockerungen freuen: Auch die Regeln für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe werden gelockert. Neben Geimpften und Genesenen dürfen auch Menschen mit aktuellem Test wieder Restaurants, Kneipen und Hotels besuchen.

Auch interessant

Kommentare