Wo die Mieten steigen und wo sie sinken

+

München - Nach einer kurzen Phase des Stillstands steigen die Mieten in München wieder leicht – aber nicht in der ganzen Stadt.

OBIGE GRAFIK VERGRÖSSERN

So stellen die Immobilienberater von JonesLangLaSalle ganz leicht sinkende Preise im Münchner Norden und im Nordosten fest – also zwischen Moosach und Freimann, nicht aber in Schwabing und Bogenhausen. München muss nicht teurer werden!

Insgesamt stiegen die Preise vom ersten Halbjahr 2010 zum zweiten Halbjahr um fünf Cent auf 12,30 Euro pro Quadratmeter kalt – bei Neuvermietungen. Für die Studie hat das Beratunsgunternehmen 18 300 Inserate ausgewertet. Im Vorgänger-Bericht von Anfang 2010 waren die Preise nahezu unverändert geblieben. Es fast überall wieder aufwärts. Am stärksten steigen die Mieten im Süden und Osten der Stadt – um satte 40 Cent pro Quadratmeter in Giesing und Harlaching auf 12,05 Euro, und zwischen Berg am Laim und Perlach um 20 Cent auf 11,05 Euro.

Woher kommen die Namen der Münchner Stadtteile?

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Wohnungen in Neubauten wurden deutlich teurer, in Altbauten erlebten sie einen leichten Rückgang – mit Ausnahme der besten Lagen im Zentrum und entlang der Isar. Hier zahlen Mieter sogar weiter über 20 Euro pro Quadratmeter.

Für die Zukunft machen auch diese Experten den Münchner wenig Hoffnung – wegen des starken Zuzugs und der knappen Wohnungen. „Die Entwicklung wird auch in den kommenden Jahren zu Mietsteigerungen führen.“

Viel stärker war der Preissprung bei den Eigentumswohnungen: Hier explodierte der Quadratmeter-Preis von 3610 Euro auf 3980 Euro. Für eine durchschnittliche Dreizimmerwohnung mit 70 Quadratmetern werden damit 278 600 Euro fällig.

DAC

Wo die Vermieter mehr verlangen – wo weniger Miete fällig wird

Nach Baujahr (in € pro qm kalt) Gesamt Vergleich
Stadtbezirke Vor 1945 1945-60 1960-80 1980-00 2000-10 Ende 2010 Anfang 2010
Maxvorstadt, Neuhausen-Nymphenburg 13,00 12,35 12,85 12,85 14,60 13,20 13,15
Altstadt-Lehel, Ludwigs-Isarvorstadt, Au-Haidhausen, Schwanthalerhöhe 14,30 12,85 13,70 14,35 16,95 14,25 14,20
Moosach, Milbertshofen-Am Hart, Feldmoching-Hasenbergl 10,65 10,75 11,00 11,25 12,60 11,30 11,45
Schwabing-West, Schwabing-Freimann, Bogenhausen 14,45 12,50 12,50 12,25 14,50 13,25 13,35
Obergiesing, Untergiesing-Harlaching 11,50 10,95 11,85 11,95 14,20 12,05 11,65
Berg am Laim, Trudering-Riem, Ramersdorf-Perlach 11,10 11,25 10,15 11,00 12,00 11,05 10,85
Sendling, Sendling-Westpark, Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, Hadern, Laim 11,80 10,85 10,75 11,70 12,85 11,50 11,35
Aubing-Lochhausen-Langwied, Pasing-Obermenzing, Allach-Untermenzing 10,55 10,80 10,50 11,35 12,50 11,25 11,20
Quelle: JonesLangLaSalle, Residential City Profile, 2. Halbjahr 2010

Auch interessant

Meistgelesen

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare