Straßen-Chaos droht

Wo die Stadtwerke heuer Straßen aufreißen

+
Die Glasfaser-Übersicht: In den dunklen Vierteln gibt’s die Datenautobahn schon, in den sechs hellen Quartieren soll sie Ende 2013 fertig sein. Dazu kommen die Fernwärme-Baustellen. GRAFIK VERGRÖSSERN

München - Die Stadtwerke buddeln, bauen und baggern – für Fernwärme, Fernkälte und Glasfaser! Auch heuer reißen die SWM etliche Straßen und Bürgersteige auf: der Überblick.

Insgesamt 200 Millionen Euro investiert das städtische Unternehmen in den Bau von 100 Kilometern Fernwärme-Leitung. Dazu kommt Fernkälte: Die Zentrale steht am Stachus und nutzt das Wasser des unterirdischen Stadtgrabenbachs. Die Arbeiten gehen auch heuer nicht ohne Baustellen und Behinderungen über die Bühne. Hier gibt es monatelang Straßen-Chaos:

Altstadt-Lehel: Beim aktuellen Umbau im Tal sind die Stadtwerke mit einer Fernkälte-Leitung dabei. Genau wie danach im Bereich Stachus/Ottostraße/Maximiliansplatz von April bis November.

Ludwigsvorstadt: In Schiller-/Schwanthalerstraße entsteht bis April ein Fernwärme-Anschluss.

Maxvorstadt/Schwabing West: In der Görres-, Teng- und Zieblandstraße geht es in mehreren Bauabschnitten bis November eng zu!

Nymphenburg: In der Nibelungenstraße wird von April bis Juni Fernwärme verlegt.

Milbertshofen: Im Euro-Industriepark wird von April bis Dezember die Leitung für die Bayernkaserne vergraben.

Obergiesing: In der Scharfreiterstraße kommt es bis Juni zu Behinde­rungen.

Obersendling-Solln: Beim Ausbau der Wolfratshauser Straße/B 11 verlegen die Stadtwerke von April bis September Strom und Wasser.

Pasing: Das Zentrum an Pasinger Marienplatz/Landsberger Straße wird umgebaut. Bis September werden alle Sparten erneuert.

Das Problem: Die dicken Fernwärme-Rohre werden aufwändig in der Straße und nicht im Gehweg verlegt. Deswegen gibt es fast immer große Sperrungen und Einbahnstraßen-Regelungen!

Weniger nervig sind die Arbeiten an der Daten-Autobahn – die neuen Gebiete stehen auf der Grafik oben: Hier investieren SWM und M-net 250 Millionen Euro ins Glasfasernetz zur ultraschnellen Datenübertragung für Internet und Co. Die Arbeiten rund um den Hauptbahnhof und in Schwabing-Freimann gehen weiter. Heuer kommen Bogenhausen-Nord, Harlaching-West, Sendling-West und Neuperlach hinzu. Die Baustellen wandern in 50 Meter-Abschnitten über die Gehwege der Viertel – in drei Tagen reißen die Arbeiter das Pflaster auf, legen die Leitungen und machen wieder zu. Dann ziehen sie weiter. Ende 2013 sollen alle 350 000 Wohnungen innerhalb des Mittleren Rings am Netz sein.

Beeindruckende Bilder: So sieht München vom ADAC-Turm aus

Beeindruckende Bilder: So sieht München vom ADAC-Turm aus

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare