Wochenende in München: Exklusive Stadt voller Highlights

+
Das Neue Rathaus ist ein Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt und gehört zum Pflichtprogramm für alle, die ein Wochenende in München verbringen.

München ist eine der teuersten Metropolen Deutschlands: Wer ein Wochenende in München verbringen und im Zentrum wohnen möchte, bezahlt mehr als anderswo. Dafür genießt er ein tolles Flair zwischen weltberühmten Sehenswürdigkeiten.

München ist vor allem eins: exklusiv. Besonders um den Odeonsplatz reihen sich elegante Boutiquen, noble Feinkostgeschäfte und schicke Hotels aneinander. Für die Übernachtungspreise gilt das gleiche wie für die Mieten: München ist eines der teuersten Pflaster der Bundesrepublik. Wenn Sie an Ihrem Wochenende in München zentral wohnen möchten, müssen Sie etwas Geld investieren. Das lohnt sich aber: Sie ersparen sich lange Fahrwege und wohnen mitten zwischen den Sehenswürdigkeiten, die die Metropole an der Isar so besonders machen.

Wenn Sie in München ein Hotel im Zentrum suchen, sollten Sie frühzeitig buchen – vor allem in den Sommermonaten und zu Messezeiten sind viele Unterkünfte bereits lange im Voraus ausgebucht.

Die Top-Sehenswürdigkeiten der Isar-Metropole

Ein Wochenende in München ist für jeden ein Erlebnis. Die vielen Museen in der Landeshauptstadt bieten moderne und antike Kunst, technische Wunderwerke und vieles mehr. Fußball-Fans begeben sich auf eine Tour durch die Allianz Arena, Partygänger besuchen den legendären Promi-Club P1. Einige Sehenswürdigkeiten gehören aber für alle, die ein Wochenende in München verbringen, zum Pflichtprogramm:

  • Das Herz der Stadt, der Marienplatz, liegt am Kreuzungspunkt der beiden Hauptachsen, die früher die vier Stadttore der historischen Münchner Altstadt verbanden. An seiner Nordseite thront das neugotische Neue Rathaus mit dem berühmten Glockenspiel.
  • Der Viktualienmarkt zieht Touristen und Einheimische in Scharen an. Die Münchner kaufen hier ihre Lebensmittel – auf dem Viktualienmarkt gibt es nahezu alles, was man essen kann. Die Touristen schlendern zwischen den Ständen umher, essen eine von Hand eingelegte Riesen-Essiggurke oder entspannen im Biergarten. Übrigens: Die Bayern sprechen das „V“ wie ein „F“ – echte Münchner sagen „Fiktualienmarkt“.
  • Der Englische Garten ist eine der größten innerstädtischen Parkanlangen der Welt. An einem schönen Sommer-Wochenende in München entspannen bis zu 20.000 Besucher auf den Liegewiesen. Berühmt ist die stehende Welle im Eisbach, auf der Surfer aus aller Welt ihr Können beweisen.
  • Das Deutsche Museum ist das weltweit größte naturwissenschaftlich-technische Museum. Ein Highlight ist der Nachbau eines Bergwerks, in dem die Besucher einen Eindruck von der Arbeit unter Tage bekommen.
  • Das bekannteste Wirtshaus der Welt, das Münchner Hofbräuhaus, bietet alleine in der Bierhalle im Erdgeschoss Platz für rund 1.000 Gäste. Diverse zusätzliche Räume, ein Biergarten und ein riesiger Festsaal nehmen weitere 2.500 Menschen auf. Vor allem am Wochenende geht es hier alles andere als gemütlich zu: Massen von Menschen schieben sich durch die Gänge, verzehren unzählige Schweinshaxn oder genießen eine Maß Hofbräu Original.

Wochenende in München: Hotelkosten sparen in den Vororten

Obwohl die bayerische Landeshauptstadt für ihre hohen Preise bekannt ist, können Sie auch mit einem kleineren Budget ein Wochenende in München verbringen. In den Vierteln am Stadtrand – zum Beispiel in Trudering, Solln oder Feldmoching – liegen die Zimmerpreise der Hotels unter dem Niveau der Innenstadt. Noch weniger bezahlen Sie in den Vororten wie Dachau, Erding oder Fürstenfeldbruck. Achten Sie hier auf eine gute S-Bahn-Anbindung und planen Sie etwas Zeit ein: Zum Beispiel die S-Bahn-Fahrt aus Erding ins Zentrum dauert rund 45 Minuten.

Übrigens: Auch beim Essen können Sie sparen – in den bayerischen Biergärten ist es ausdrücklich erlaubt, seine Brotzeit selbst mitzubringen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht

Kommentare