Wohnen in der Ex-Kaserne

München - Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung des Stadtrats hat am Mittwoch mit einem neuen Bebauungsplan den Weg frei gemacht für 1600 neue Wohnungen auf der Fläche der ehemaligen Funkkaserne an der Domagkstraße.

Die Hälfte davon im geförderten Wohnungsbau. Auch Geschäfte, eine Grundschule sowie ein Haus für Kinder, Jugend und Familie, ein Bolzplatz und vier Kindertagesstätten sind geplant.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Srrec

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare