Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Zimmerbrand: 35-Jähriger stirbt in seiner Wohnung

München - Nach einem Brand in einer Münchner Wohnung ist ein 35-Jähriger tot aufgefunden worden. Das Feuer könnte vom Herd ausgegangen sein.

„Brandgeruch“ war das Einsatzstichwort, auf das ein Zug der Hauptfeuerwache in die Sendlinger Straße ausrückte.

Nachdem die Einsatzkräfte die Eingangstüre im zweiten Stock gewaltsam geöffnet hatten, fanden sie eine stark verrußte Wohnung vor. Vom Herd in der Küche ausgehend, war es dort zu einem Schwelbrand gekommen. Der Brand war bereits von selbst wieder erloschen.

Der 35-jährige Mieter der Wohnung wurde von dem unter Atemschutz vorgehenden Trupp leblos im Wohnzimmer aufgefunden. Weitere Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Brandursache wird derzeit von der Polizei untersucht. Der Sachschaden wird auf etwa 45 000 geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesen

15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
Wetter-Experte: Daran erkennen Sie, ob die UV-Strahlung hoch ist
Wetter-Experte: Daran erkennen Sie, ob die UV-Strahlung hoch ist

Kommentare