Wohnungsbrand fordert einen Schwerverletzten

München - Knapp gerettet: Die Münchner Feuerwehr hat am Freitagabend einen 50-Jährigen aus seiner brennenden Wohnung in Haidhausen geholt.

Aus derzeit noch unbekannter Ursache kam es am Freitagabend gegen 22.30 Uhr zu einem Brand in einem 1-Zimmer-Appartement in Haidhausen. Ein Nachbar hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Geschützt durch Atemschutzgeräte drangen die Beamten über das Treppenhaus und durch das Fenster, in die im ersten Stock gelegene Wohnung, ein.

Der 50-jährige Mieter wurde mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung auf dem Bett liegend vorgefunden und aus seiner Wohnung gerettet. Er wird derzeit in einer Klinik für Brandverletzungen behandelt.

Mit einem Rauchvorhang konnte die Rauchausbreitung eingegrenzt werden, den Brand hatten die 25 eingesetzten Feuerwehrmänner rasch unter Kontrolle. Die Brandursache wird vom zuständigen Fachkommissariat ermittelt, der entstandene Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare