Zigarette in Mülleimer geworfen? Brand in Laim

München - Möglicherweise eine brennende Zigarette in einem Mülleimer hat in Laim zu einem Wohnungsbrand geführt. Der Sachschaden ist immens.

Am Montagnachmittag kam es gegen 14.55 Uhr, in einem als Büro genutzten Zimmer an der Stögerstraße im Stadtteil Laim, zu einem Brand. Anwohner wurden durch Rauchgeruch im Treppenhaus auf das sich ausbreitende Feuer aufmerksam.

Die Spezialisten der Brandfahndung nahmen noch in der Wohnung die Ermittlungen auf und kamen zu dem Ergebnis, dass der Brand von einem unter dem Schreibtisch stehenden Abfalleimer ausgegangen war. Der 65-jährige Mieter hatte in diesem Abfalleimer Rauchzeugreste entsorgt, die offensichtlich den Inhalt in Brand setzten. Zum Brandzeitpunkt hielt sich niemand in der Wohnung auf, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare