Er wollte nicht zahlen: 23-Jähriger schlägt Taxifahrer

München - Nachdem ein 23-jähriger Amerikaner einem Taxifahrer (34) nicht den Fahrpreis zahlen wollte, eskalierte der Streit: Der Amerikaner schlug den 34-Jährigen und flüchtete. Ein Zeuge rief die Polizei.

Der 35-jährige Taxifahrer beförderte am Samstag, 1. Oktober, gegen 23.50 Uhr den 23-jährigen Amerikaner. Am Willy-Brandt-Platz bat der Taxifahrer laut Polizeibericht den 23-Jährigen, ihm seinen Fahrpreis zu bezahlen. Der Fahrgast bezahlte den geforderten Preis jedoch nicht.

Im Anschluss kam es zu einem Streit, wobei der Amerikaner den Taxifahrer an den Hals schlug und nach ihm trat. Daraufhin versuchte der 23-Jährige die Geldbörse des Taxifahrers zu entreißen. Danach flüchtete er in die Helsinkistraße.

Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete, wie der Amerikaner in ein Haus lief und in eine Wohnung im Erdgeschoss ging. Die verständigten Polizeibeamten trafen den 23-Jährigen dort an und nahmen dem Mann vorläufig fest. Zur Prüfung der Haftfrage wurde er der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare