Würdiges Begräbnis für Landtagsbaby Maxi

München - Im Leben bekam es nie eine Chance. Nun soll dem Landtagsbaby Maxi wenigstens im Tode die Würde und Anteilnahme zuteil werden, die jedem Menschen gebührt.

Am Freitag wird das sogenannte „Landtagsbaby“ auf dem Ostfriedhof beigesetzt. Das kleine Mädchen wurde am Mittag des 6. Oktober 2009 in der Grünanlage hinter dem Maximilianeum gefunden.

Die kleine Leiche lag in Plastiktüten verpackt hinter einem Baum und war bereits stark verwest. Die Eltern konnten trotz umfangreicher Ermittlungen der Mordkommission nicht gefunden werden. Gleichwohl wünschten sich die Mordermittler für das Kind, dem sie den Namen Maxi gaben, ein christliches Begräbnis.

So wird Polizeidekan Andreas Simbeck am Freitag um 11 Uhr in der Aussegnungshalle einen Trauer-Gottesdienst abhalten. Danach wird das kleine Mädchen beerdigt. Die Grabstelle stammt von einem privaten Spender, der anonym bleiben möchte.

tz

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion