Paukenschlag! Champions League läuft ab 2021 bei komplett neuem Anbieter 

Paukenschlag! Champions League läuft ab 2021 bei komplett neuem Anbieter 

Würger zerrte Radfahrerin ins Gebüsch!

Bleibt im Knast: Oliver G.

Ein solcher Überfall ist die Horror-Vorstellung jeder Frau: Nichts Böses ahnend radelte eine 43 Jahre alte Angestellte am 10. Juli auf dem Veilchenweg von Haar nach Baldham.

Um einen langhaarigen jungen Mann am Wegrand machte sie einen Bogen. Dieser griff plötzlich nach dem Korb auf dem Gepäckträger, riss ihn herunter. Die Frau stoppte: „Was soll das?“

Mit brutaler Wucht schlug ihr der junge Mann ins Gesicht. Dann packte er die Frau, zerrte sie ins Gebüsch. Dort würgte er das sich verzweifelt wehrende Opfer, versuchte es auf den Boden zu drücken. In ihrer Angst vor einer Vergewaltigung schlug die 43-Jährige verzweifelt um sich und konnte sich aus dem Würgegriff befreien. Mit letzter Kraft ergriff sie die Flucht. Der Täter nahm die Handtasche seines Opfers und suchte das Weite.

Die Tat konnte trotz Sofortfahndung erst in der Nacht zum 2. August geklärt werden. Täter Oliver G. (29) nötigte im Hauptbahnhof einem 13-jährigen Mädchen einen Zungenkuss ab, was Polizeibeamten auffiel. Strafrechtlich ist das ein sexueller Missbrauch von Kindern. Der Täter wurde festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der aus Rumänien stammende Bauarbeiter auch den brutalen Überfall in Haar begangen hatte. Seither sitzt er in Untersuchungshaft.

Vor dem Schöffengericht gab der Angeklagte am Donnerstag pauschal alles zu, weigerte sich aber, etwas über seine wahren Ziele beim Überfall in Haar zu sagen. Sein Vorteil: Die Tat wurde nur als gefährliche Körperverletzung gewertet. Das Urteil: zwei Jahre und vier Monate Knast.

E. Unfried

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Entlarvende Bilder aus München: So geht der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Entlarvende Bilder aus München: So geht der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern

Kommentare