Diese Spiele werden extrem

X Games: Riesenrampe im Olympiasee

+
So soll die Rampe im Olympiasee aussehen

München - Für die X Games werden in diesem Sommer spektakuläre Sportanlagen im Olympiapark aufgebaut. Unter anderem soll es eine 26 Meter hohe Riesenrampe direkt im Olympiasee geben.

Auf dieser künstlichen Insel werden Skateboarder und BMX-Radler ihre halsbrecherischen Tricks zeigen. Außerdem gibt’s verschiedene Motocross-Disziplinen im Stadion und eine Mountainbike-Abfahrt (Ziel ebenfalls am See).

Die X Games sind praktisch die olympischen Spiele der Extremsportler – die Wettbewerbe in München dauern vom 27. bis zum 30. Juni. Olympiapark-Chef Ralph Huber sagt: „Wir erwarten um die 100 000 Zuschauer an den vier Tagen.“ Und: „Dieses Ereignis wird weltweite Beachtung finden.“ Karten gibt’s ab 19 Euro ­unter Telefon 54 81 81 81 oder hier: www.xgames-munich.com.

auch interessant

Meistgelesen

Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird

Kommentare