Bestlage in der Kaufingerstraße

Zara schließt bald Filiale - jetzt ist klar, welche Kette einzieht

+
Zara schließt Ende Februar, ab Mai verkauft Görtz hier Schuhe.

Dass die Modekette Zara ihre erste Münchner Filiale schließen will, hatte für Aufsehen gesorgt. Jetzt ist auch klar, welche Kette in der Kaufingerstraße 14 einzieht.

München - Mehr Schuhe für die Fußgängerzone: Wo heute noch Zara an der Kaufingerstraße 14 junge Mode verkauft, zieht bald ein Görtz ein. Im Mai will das Hamburger Schuhhandels-Unternehmen dort einen Flagship-Store eröffnen.

Mit der Anmietung der zentral gelegenen, 2500 Quadratmeter großen Immobilie zwischen H&M und Douglas sei ein „strategischer Schachzug“ gelungen, teilte Görtz mit.

Dass die Modekette Zara ihre erste Münchner Filiale schließen will, hatte für Aufsehen gesorgt. Im Oktober hatte das Unternehmen die 100 Mitarbeiter informiert, dass der Laden Ende Februar dichtmache – aus unternehmensstrategischen Gründen. Die Gewerkschaft Verdi vermutete, dass eine Immobilienspekulation vorliege: Der spanische Textilkonzern Inditex, zu dem Zara gehöre, wolle den Laden in dieser Toplage wohl lukrativ weitervermieten. Weder Görtz noch Zara äußerten sich gestern zum Mietvertrag.

Görtz mit bislang sechs Filialen in München

Die Schuhhandelsfirma, 1875 in Hamburg gegründet, hat in München bislang sechs Filialen – meist unter dem Namen Görtz 17, der vor allem jüngere Kunden ansprechen soll. Neben Schuhen verkauft Görtz auch Taschen und Accessoires.

Eine Zara-Sprecherin betonte erneut, „dass wir jedem Mitarbeiter aus der Kaufingerstraße eine Weiterbeschäftigung in einer der fünf weiteren Filialen in München garantieren“.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt/Lehel – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Dieser Bierverkauf am Fischbrunnen freut Münchner und macht Gastronomen wütend
Nach Feuerwehreinsatz am Stachus: Lage bei den S-Bahnen normalisiert sich
Nach Feuerwehreinsatz am Stachus: Lage bei den S-Bahnen normalisiert sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.