Die besten Winter-Adressen im Überblick

Zehn Mal Hüttengaudi in der Stadt

+
Gemütliche Almen, Spaß beim Eisstockschießen - die Hüttengaudi kann man auch in der Stadt erleben.

München - Gipfelstürmer, aufgepasst: Für eine zünftige Hüttengaudi muss man jetzt nicht mehr in die Berge fahren – die gibt’s direkt vor der Haustür!

Immer mehr Münchner Gastronomen locken ihre Gäste in den kühlen Wintermonaten mit gemütlichen Almen oder ausgefallenen Freiluft-Bars. Bei Fondue, Raclette oder Glühwein lässt sich die Adventszeit gut aushalten. Und wer bei der Gelegenheit ein paar Kalorien gleich wieder verbrennen will, kann sich bei einer der vielen Möglichkeiten zum Eisstockschießen austoben. Die tz hat sich in München umgesehen. Hier finden Sie zehn Winter-Locations für jeden Geschmack – ob für die Weihnachtsfeier oder zum Familienabend. Viel Spaß!

Glühwein in der Gondel

In der Talstation am Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski (Maximilianstr. 17) können sich Gäste in Gondeln vom 27. November bis 24. Dezember Glühwein mit Stollen (6 Euro) oder duftende Germknödel (9,50 Euro) schmecken lassen. Auf Vorbestellung gibt’s außerdem Käse-Raclette für 39 Euro pro Nase. Reservierungen unter 089/21 25 22 20.

Oans, zwoa, gschossn

Auf die Bahn, fertig, los! Auch im Augustinerkeller (Arnulfstr. 52) kann ab heute scharf geschossen werden. Das Eisstockschießen kostet hier 24 Euro pro Stunde, der Stock 4 Euro Leihgebühr. Wer sein Glück probieren will, sollte schnell reservieren: „Wir sind im Dezember schon fast ausgebucht“, verrät Wirt Christian Vogler. Zum Aufwärmen geht’s dann in die gemütliche Almhütte – auch hier sollte man für abends am besten reservieren. Tel. 089/5 943 93.

Schmankerl aus Österreich

Knödel Tries oder Schlutzkrapfen: Wer auf österreichische Küche steht, sollte einen Abstecher nach Ottobrunn machen! In der neuen Eventlocation Ayinger Alm (Rathausplatz 2) serviert das Wirtspaar Markus und Melanie Grenzdörffer (Foto) Schmankerl wie Tiroler Radieserlsuppe oder Montafoner Rehragout mit Schupfnudeln. Menüs ab 23 Euro. Infos unter 089/74 74 74 05.

Feuer und Eis

Im Löwenbräukeller gibt es heuer sogar drei Eisstockbahnen im Biergarten samt Glühweinbude! 7,50 Euro kostet der Spaß pro Person und Stunde. Gruppen ab sechs können das Angebot Feuer und Eis nutzen: Für je 45 Euro gibt es eine Stunde Eisstockschießen mit Feuerzangenbowle, Gulaschsuppe aus der Kanone und zum Aufwärmen innen Heißen Stein mit Pute, Schwein und Rind mit Gemüse, Ofenkartoffel und Dips. Reservierung unter 089/54 72 66 90 oder info@loewenbraeukeller.com

Winterzauber im Hofbräukeller

Im Hofbräukeller-Biergarten (Innere Wiener Str. 19) steht heuer erstmals eine urgemütliche Almhütte – mit roten Herzerln, Schafsfellen und alten Holzskiern an der Wand. „Wir waren lange auf der Suche nach einem Nutzungskonzept für den Biergarten im Winter – jetzt haben wir eine Lösung gefunden“, sagt Wirt Ricky Steinberg (im Foto rechts mit Schwester Silja). Die 100-Quadratmeter-Hütte mit Platz für bis zu 80 Mann ist aus logistischen Gründen zwar vorrangig für geschlossene Gesellschaften gedacht (Menüs mit Getränkepauschale ab 69 Euro), an einigen Tagen aber für jedermann offen: Am 7. Dezember liest Rosenheim-Cops-Darsteller Christian Schaffer bayerische Weihnachtsgeschichten, am 30. Januar fetzt die Bude beim Swingabend (jeweils 40 Euro inklusive Menü).Am 7., 14., 21. und 28. Januar sowie 4. und 11. Februar können Gruppen ab vier Personen für ein dreigängiges Menü (23,40 Euro) oder Hütten-Fondue mit dreierlei Fleisch, Dips, Gemüse und Brot (15,80 Euro) reervieren. Buchungen unter: Tel. 089/459 92 50.

Hoch über München

Sie ist zwar keine Hütte, trotzdem gehört die Polar Bar im Bayerischen Hof jeden Winter zu den Szenetreffs der Stadt. Auf der Terrasse hoch über den Dächern Münchens lockt ab 26. November ein neues Konzept mit windgeschützten Sitzbänken und Feuerstellen. Wem trotzdem kühl ist, der kann sich mit Drinks wie Heißer Bratapfel (9 Euro) oder Hot Mini (6 Euro) aufwärmen, für hungrige Mägen werden etwa Chili Con Carne (10,70 Euro) oder Maroni im Speckmantel (9,80 Euro) serviert. Geöffnet Montag bis Freitag 16 bis 22 Uhr.

Party auf Kunsteis

Seit 2007 betreibt Park Café-Chef Christian Lehner seinen Winterbiergarten mit vier Kunsteisstockbahnen und Stadtalmhütte im Biergarten (Sophienstr. 7). Los geht’s am heutigen Samstag (15. November). Die Eisstockbahn kostet ab 25 Euro pro Stunde, Eisstöcke können extra geleihen werden. Die Almhütte öffnet nur für Firmenfeiern und ist schon so gut wie komplett ausgebucht. Nur an Silvester sind noch ein paar Platzerl frei. Tipp: An den Montagen vom 17. und 24. November laden Radio Arabella und Hofbräu von 18 bis 21 Uhr zum Eisstockschießen. Online-Reservierung unter www.parkcafe089.de

Königlicher Brunch

Hüttenzauber am Leonardo Royal Hotel Munich (Moosacher Str. 90)! Die urige Almhütte garantiert bis 31. Januar jede Menge zünftige Gaudi. Weil da natürlich herzhafte Schmankerl nicht fehlen dürfen, gibt es exklusiv für Firmenfeiern verschiedene Angebote mit Vier-Gänge-Menü oder Fondue inklusive Getränke für jeweils 79 Euro (Frühbucher-Special bis 19. November: 69 Euro). Reservierung unter Tel. 089/288 53 89 65.

Brotzeit im Schlosspark

Respekt! Als jüngste Wirte Münchens haben die Able- Buam gegenüber von der Schlosswirtschaft Oberschleißheim (Maximilianhof 2) eine urige Almhütte aus Altholz aufgebaut. In zwölf Tagen wurde die Hütte aufgestellt, der Betrieb läuft, seit Freitag kann der Gast zünftiges Hofbräu-Bier und bayerische Schmankerl genießen. Sebastian (26, l.) und Daniel (23) sind die Söhne vom Gastronomenehepaar Claudia und Josef Able (oben), dem Bruder von Marstall-Wirt Siegfried. Wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten der Schlosswirtschaft, die bis zu drei Jahren dauern werden, wurde als Überbrückung die Hütte gegenüber dem Wirtshaus erbaut.

Die Küche ist so, wie man sie sich wünscht: saisonal und regional mit Fleisch und Wurst von Metzgern aus dem Umland. Neben Brotzeitbrettl (9,20 Euro) wird hier auch kälberne Briesmilzwurst mit hausgemachtem Kartoffel-Gurkensalat (13,50 Euro) oder eine gesottene Ochsenbrust mit Röstkartoffeln (15,80 Euro) serviert.

150 Personen können in der Alm Platz nehmen – und es darf auch gefeiert werden. Bitte reservieren Sie unter der Tel. 089/312 886 72.

Fondue und Eisspaß

Im sechsten Stock des Hotel Cristal (Schwanthaler Str. 36) steht bis 28. Februar eine echte Almhütte samt Eisstockbahn. Besonderes Angebot: Die Mittags-Hüttn mit Menü und Fondue ab 39 Euro pro Person (Kinder bis 6 gratis, bis 12 die Hälfte) an Sonn- und Feiertagen von 10.30 bis 14.30 Uhr – den Eisstockspaß gibt’s gratis obendrauf. Reservierung unter 089/ 55 11 17 76.

C. Meyer, T. Layes

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare