Diese zehn Dorfkerne bleiben geschützt

+
Der Aubinger Dorfkern

München - Der Landesdenkmalrat hat über zehn der 20 Münchner Dorfkernensembles entschieden. Den Beschlüssen sind zum Teil sehr emotionale Auseinandersetzungen vorausgegangen.

 „Ich freue mich, dass der Denkmalrat keine Streichungen aus der Denkmalliste beschlossen hat,“ so FDP-MdL Julika Sandt, die Mitglied im Rat ist. Den Beschlüssen waren zum Teil sehr emotionale Auseinandersetzungen vorausgegangen. Entschieden wurde über die Ensembles ­Allach, Aubing, Daglfing, Englschalking, Feldmoching, Forstenried, Großhadern, ­Johanneskirchen, Langwied und Lochhausen.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Bei diesen Ensembles – außer Forstenried – war ursprünglich eine Streichung aus der Denkmalliste vorgesehen. Wo keine historischen Strukturen mehr erkennbar sind, wurden einige Ensembles in ihrem Umfang verkleinert. In Forstenried verläuft jetzt die nordwestliche Grenze entlang der Stäblistraße. Über Obermenzing, Perlach, Ramersdorf, Moosach, Oberföhring, Pipping, Solln, Thalkirchen, Untermenzing und Untersendling entscheidet der Denkmalrat voraussichtlich am 1. Juli.

tz

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare