Zug um Zug zum Ziel

Bahnhof Pasing eröffnet

+
Die Modernisierung in Pasing war dringend nötig.

München - Fünf Jahre Bauzeit, 35 Millionen Euro investiert – jetzt ist der Pasinger Bahnhof endlich fertig und dazu barrierefrei. Hochrangige Politiker kamen am Freitag zur Eröffnung.

Großaufgebot am Freitagmittag am viertgrößten Bahnhof Bayerns: Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) und Interims-OB Christine Strobl (SPD) schneiden um 12.52 Uhr das Absperrband durch, zwei Pfarrer sprechen Segen und Gebete.

Die Wünsche vieler Fahrgäste wurden erhört – Modernisierungen waren dringend nötig. So wurden zum Beispiel die maroden Dächer am Bahnsteig sowie die Beleuchtung erneuert. Radler und Fußgänger hatten vom Osttunnel früher keinen direkten Zugang zum Bahngleis – jetzt gibt es eine Geh- und Radwegunterführung mit Treppe nach oben. Dazu wurden die Bahnsteighöhen angepasst: Die S-Bahnsteige an den Gleisen 5/6 und 7/8 sind jetzt 210 Meter lang und liegen 96 Zentimeter über der Schienenoberkante. Umgebaut hat die Bahn auch der Regionalbahnsteig 3/4 (jetzt 280 Meter lang) und der Fernbahnsteig am Gleis 9/10 (jetzt 410 Meter lang).

Bahnhof Pasing eröffnet: Polit-Prominenz vor Ort

Bahnhof Pasing eröffnet: Polit-Prominenz vor Ort

Fertig ist mittlerweile auch der Haupttunnel, durch den täglich rund 80 000 Fahrgäste laufen – jetzt ist er 152 Meter lang, acht Meter breit und 2,50 Meter hoch. Über je einen Aufzug, eine zweiläufige Rolltreppe und eine Steintreppe mit Stiegen gelangen Fahrgäste zum Gleis oder von dort hinunter.

Barrierefreiheit war der Bahn ein wichtiges Anliegen. Wichtige Neuerungen: An der Nordseite des Bahnhofs ist jetzt eine Rampe für Rollstuhlfahrer – gut auch für Eltern mit Kinderwagen oder schweres Gepäck. Neu ist auch das Blindenleitsystem auf allen Mittelbahnsteigen und im Haupttunnel. Außerdem ist ab sofort jeder Bahnsteig über Aufzüge erreichbar.

Andreas Thieme

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare