Zimmerbrand: Frau aus Badewanne gerettet

München - Rettung in letzter Sekunde: Nachdem in einem Wohnhaus in Milbertshofen ein Feuer ausgebrochen war, rettete die Feuerwehr eine bewusstlose Münchnerin aus ihrer Badewanne.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwache Milbertshofen quoll aus einer geöffneten Balkontüre eines Wohnhauses dichter schwarzer Rauch. Über eine Drehleiter und über den Treppenraum drangen die Feuerwehrleute in das im 2. Stock gelegene Einzimmerapartment ein. Bei der Absuche der Räumlichkeiten entdeckten sie im Badezimmer die 43 Jahre alte Bewohnerin in der Badewanne. Unverzüglich retteten sie die Frau aus dem Apartment und übergaben sie dem Notarzt. Nach einer Versorgung vor Ort brachte sie dieser mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters schon in der Anfangsphase der Löscharbeiten und durch die Verwendung eines Rauchschutzvorhanges an der Eingangstür des Apartments konnte das restliche Gebäude vor giftigem Brandrauch geschützt werden. Eine Evakuierung des Gebäudes wurde dadurch vermieden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 €. 

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion